Großrinderfeld

VdK Ortsverband Nach den Neuwahlen steht Günther Fisang Zwirlein an der Spitze

Richard Wörner ist nun Ehrenvorsitzender

Archivartikel

Gerchsheim.Der VdK Ortsverband Gerchsheim startet nach Neuwahlen in die nächsten zwei Jahre. An der Spitze gab es nach 16 Jahren einen Wechsel: Günther Fisang Zwirlein wurde zum Nachfolger von Richard Wörner gewählt.

Vorsitzender Richard Wörner, der bereits vor zwei Jahren seine letzte Amtszeit angekündigt hatte, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Ein ganz besonderer Gast bei der diesjährigen Versammlung war der Kreisvorsitzende Kurt Weiland aus Tauberbischofsheim, er und der Ortsvorsteher Heinz Schmitt sprachen Grußworte.

Vor den Wahlen stand jedoch das Tagesgeschäft im Vordergrund. Richard Wörner hieß die Mitglieder und Gäste willkommen. Olga Wörner übernahm die Totenehrung.

Vielfältige Aktivitäten

Den Bericht über das vergangene Jahr trug der Vorsitzende Richard Wörner vor. Er ließ das Jahr Revue passieren. Stammtische zum regelmäßigen Austausch fanden alle zwei Monate statt. Er berichtete von Vorstandssitzungen, von geselligen Treffen und Ausflügen. Zahlreiche Vorträge wurden vom Vorstandsvertretern besucht, diese und die Arbeitstreffen bieten grundlegendes Informationspotenzial für die Mitglieder. Anlässlich der Weihnachtsfeier standen Ehrungen an. Erwin Wagner wurde für 25 Jahre Treue geehrt. Seit zehn Jahren sind Helmut Müller, Heinz Schmitt, Bärbel Schmitt, Ludwig Lang, Annemarie Lang und Jürgen Popp dabei. Regelmäßig fanden Krankenbesuche, ebenso wie Besuche bei Geburtstagen und Jubiläen statt.

Der Bericht der Schriftführerin Linda Borst und des Kassenwartes Henry Reuter folgte, ebenso wie der Kassenprüfbericht durch die Kassenprüfer. Der Vorstand wurde entlastet.

So stand den Neuwahlen nichts mehr im Wege, diese leitete der Kreisvorsitzende Kurt Weiland. Reibungslos konnte das neue Team gewählt werden. Einige Umbesetzungen erfolgten, aber zahlreiche Posten konnten auch weitergeführt werden.

Die große Veränderung war an der Spitze des Vereins auszumachen. Richar Wörner stellte sich nicht mehr zur Neuwahl. Als Vorsitzender wurde nun Günther Fisang Zwirlein gewählt. Der Posten seines Stellvertreters ist noch offen. Als Kassierer wurde Henry Reuter gewählt. Schriftführerin wurde Linda Borst. Olga Wörner wurde zur Hinterbliebenen- und Frauenvertreterin gewählt, als Beisitzer wählte man Monika Weber, Hans Popp und Lothar Amon.

Obmann für Behinderte wurde Willi Horn. Als Revisor wurden Elvira Bayer und Ludwig Sachs gewählt. Hannelore Albert hatte sich einer Wiederwahl nicht mehr gestellt, sie war seit 2002 in diesem Amt tätig. Als Delegierte zum Kreisverbandstag bestellte man Olga Wörner und Linda Borst.

Richard Wörner dankte für das jahrelange Vertrauen. Der Verein war stark gewachsen während der letzten 16 Jahre. Er freute sich, dass nun 164 Mitglieder in neue Hände übergeben werden durften. Aber als VdK’ler wird Richard Wörner in Zukunft eine ehrenvolle neue Aufgabe haben, er wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Kreisvorsitzender Kurt Weiland dankte ihm für sein Engagement und überreichte eine Urkunde sowie ein Präsent.

Der zweite Vorsitzende Willi Horns dankte seitens des Vereins. Er überreichte einen Präsentkorb als Zeichen des Danken. rege