Grünsfeld

Musikkapelle Bei der Jahreshauptversammlung Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr gehalten / Vorstand neu gewählt

Ehrennadel in Diamant für Peter Kraft

Archivartikel

Elke Krappel wurde bei der Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Grünsfeld als Vorsitzende bestätigt.

Grünsfeld. Die Musikkapelle traf sich zur Jahreshauptversammlung in der Musikantenstube. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Elke Krappel lobte Jürgen Hofmann, in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister, das Engagement der Musikkapelle und bedankte sich für die zahlreichen kirchlichen und weltlichen Auftritte. Es folgte das Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder und Angehörige.

Laura Ködel ließ als Schriftführerin die vielen Auftritte des vergangenen Vereinsjahres Revue passieren. Zahlreiche kirchliche und weltliche Auftritte wurden in der Gemeinde und auch weit darüber hinaus absolviert. Zu den Highlights zählte die Serenade, die unter dem letztjährigen Motto „Bilder einer Ausstellung - Musikalische Vernissage“ wieder zahlreiche begeisterte Zuschauer ans Schloss gelockt hat.

Daniela Stoy berichtete von den Ereignissen der Jugendkapelle, die bei diversen Auftritten in Können präsentierten. Im Anschluss blickte sie aus der Sicht der Dirigentin der Jugendkapelle auf das Jahr zurück. Derzeit besteht die Jugendkapelle aus zwölf Musikerinnen und Musikern, der Gruppenzusammenhalt sei gut und die Arbeit mache Spaß. Da im letzten Jahr wenige Zu- und Abgänge zu verzeichnen waren, konnte der Anspruch des Repertoires angehoben werden, sodass es ab Herbst angestrebt wird, weitere Musikschüler aufzunehmen.

Christina Englert schilderte die finanziellen Angelegenheiten des Vereins in ihrem Kassenbericht. Ihr wurde eine einwandfreie und sehr ordentliche Kassenführung durch die Kassenprüfer Ute Bieger und Thomas Englert bestätigt, so dass die Entlastung des Vorstands einstimmig beschlossen wurde.

Dann stand der Bericht der Dirigenten und der Jugendleiterin an. Jugendleiterin Kerstin Mohr berichtete vom Erfolg des Ausbildungskonzeptes und den zahlreichen Veranstaltungen wie Grundschulbesuch, Vorspielnachmittag und Ferienprogramm, die wieder stattfinden sollen. Außerdem soll die Arbeit an den Jungmusiker-Leistungsabzeichen, von denen bereits im vergangenen Jahr zahlreiche abgelegt wurden, fortgesetzt werden.

Als Dirigent der Musikkapelle begann Thomas Weber mit dem Bericht des ersten Halbjahres. Er bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern und besonders auch bei Steffen Beetz für die gute Zusammenarbeit und die reibungslose Übergabe des Dirigentenstabes nach der Sommerpause. Im musikalischen Bereich war das erste Halbjahr besonders durch die Serenade geprägt, für die durchweg positive Rückmeldungen an ihn herangebracht wurden. Hier habe er sich besonders über den Zusammenhalt gefreut. Er dankte seinem „Butler Johann“ alias Erwin Kraft für seinen Einsatz. Über das zweite Halbjahr berichtete Steffen Beetz, nachdem er sich bei Thomas Weber und den Musikerinnen und Musikern bedankte. Hier bestand der Höhepunkt aus dem Kirchenkonzert. Außerdem freue er sich auf kommende Veranstaltungen.

Die Vorsitzende Elke Krappel bedankte sich besonders bei Steffen Beetz und Jürgen Hofmann für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Sie ließ kurz das Jahr, in musikalischer und auch geselliger Hinsicht, Revue passieren. Weiterhin lobte sie die reibungslose Übergabe des Dirigentenamtes, besonders Thomas Weber, der die Kapelle über 25 Jahre erfolgreich geleitet hat.

Ehrungen

Dann folgten die Ehrungen. Bei den passiven Mitgliedern wurde Hans Engert für 70 Jahre ausgezeichnet. Alfred Beetz, Peter Hammer, Ludwig Dürr und Paul Weber wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen der aktiven Mitglieder begann mit der Ehrung für zehnjährige aktive Mitgliedschaft für Bruno Brennfleck. Die Ehrung für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Anton Kimmelmann und Jürgen Scheidel. Auf 25 aktive Jahre blickte Armin Gersitz zurück. Steffen Beetz, Thomas Englert, Markus Englert und Stefan Kraft wurden für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Der Ehrenvorsitzende Valentin Kimmelmann wurde für 45-jährige aktive Mitgliedschaft gewürdigt. Eine besondere Ehrung ging an Peter Kraft. Bereits seit 60 Jahren ist er aktives Mitglied der Musikkapelle. Hierfür wurde er von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände mit der Ehrennadel in Diamant mit Jahreszahl und Ehrenbrief ausgezeichnet. Die Ehrung überreichte Verbandspräsident Herbert Münkel.

Dann zeichnete Steffen Beetz die eifrigsten Probenbesucher aus. In 49 Proben nur höchstens dreimal gefehlt hatten Sandra Reinhart, Peter Kraft, Luca Landwehr und Marc Kuhn.

Die Neuwahlen des Vorstands wurden vom Ehrenvorsitzenden Valentin Kimmelmann geleitet. Elke Krappel wurde in geheimer Wahl einstimmig in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Da Steffen Beetz durch das Dirigentenamt nicht mehr als stellvertretender Vorsitzender zur Verfügung steht, wurde Marius Funtukas gewählt. Jürgen Hofmann bleib stellvertretender Vorsitzender. Für Christina Englert wurde Wolfgang Segeritz als neuer Kassierer gewählt. Laura Ködel wurde als Schriftführerin bestätigt. Beisitzer bleiben Markus Englert und Martin Feuerstein. Zu ihnen rückt Luca Landwehr. Den Musikausschuss bilden Kerstin Pürzl als Jugendleiterin, Jürgen Landwehr, Thomas Mohr und als neues Mitglied Marc Kuhn. Die Vereinskasse prüfen weiterhin Ute Bieger und Thomas Englert.

Krappel bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung. Anschließend gab sie einen Ausblick auf die anstehenden Termine. Die nächste größere Veranstaltung wird die Hasenparty am 21. April sein. Hier wird „Bayernmän“ ab 20.30 Uhr wieder für Stimmung in der Stadthalle sorgen. Es folgt das Stadtbrunnenfest am 30. Mai. Ein Höhepunkt soll der Trachtenabend beim Jubiläumsfest des FC Grünsfeld werden, der am 15. Juli. stattfinden wird.

Dann wurde nach einstimmigem Beschluss ein ergänzender Paragraph zum Thema Datenschutz zur Vereinssatzung hinzugefügt. mkg