Grünsfeld

Kolpingsfamilie Bei der Jahreshauptversammlung Bilanz gezogen

Engagement für die Gemeinschaft

Archivartikel

Grünsfeld.230 Jahre Treue zu Adolf Kolping: Auf diese stolze Summe kommen die Jubilare, die bei der Generalversammlung der Kolpingsfamilie geehrt wurden. Die Mitglieder trafen sich im Café Dittmann.

Vorsitzender Raimund Kraft ließ die Aktivitäten der Kolpingsfamilie im letzten Jahr Revue passieren. Religiöse und gesellige Veranstaltungen wechselten sich dabei ab. So wurden die Bezirksmaiandacht der Verbände in Freudenberg und der Weltgebetstag in Tauberbischofsheim besucht.

An der Männerwallfahrt nach Speyer nahm ebenso eine Abordnung teil. Der Familiennachmittag im Marienhaus kam bei den Besuchern gut an.

Dem Kassenbericht war zu entnehmen, dass das vergangene Jahr mit einem Defizit zu Ende gegangen ist. Die Kolpingsfamilie steht finanziell trotzdem auf soliden Beinen. Die Versammlung zögerte deshalb nicht, den gesamten Vorstand einstimmig zu entlasten.

„Weniger ist oft mehr“, meinte der Grünsfelder Pfarrer Oliver Störr. Der Präses der Kolpingsfamilie ermunterte in seinem Grußwort die Mitglieder, sich auf Wesentliches zu konzentrieren. Im Sinne Adolph Kolpings heiße das, Engagement für andere und die Gemeinschaft zu zeigen. Wichtig ist es Störrs Angaben zufolge, Präsenz zu zeigen. Dann werde deutlich, dass die Kolpingsfamilie noch aktiv ist.

Im Anschluss zeichneten Raimund Kraft und Pfarrer Störr langjährige Mitglieder aus. Die Geehrten vereinten insgesamt stolze 230 Jahre Treue zu Kolping und seinem Werk. 25 Jahre sind Sibylle Becker, Diana Fleuchaus, Petra Hellinger und Andrea Kraft Mitglieder der Kolpingsfamilie. Dafür wurden sie mit einer Urkunde, der silbernen Ehrennadel und einem Präsent ausgezeichnet. Herbert Spengler und Ewald Schäffner gehören schon seit 65 Jahren zur Kolpingsfamilie. Dafür gab es eine Urkunde und ein Präsent.

Mit einem Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen beendete Kraft die Sitzung. Die Männerwallfahrt führt am 6. Mai nach Leutershausen. Am 13. Mai kommen die Kolpingmitglieder zur Bezirksmaiandacht in der Laudaer Marienkirche zusammen. Der Weltgebetstag findet am 30. Oktober statt. Für den Herbst ist auch wieder ein Familiennachmittag geplant. feu