Grünsfeld

Feuerwehr Lehrgang in Erster Hilfe

Für Notfälle geschult

ZIMMERN.Jeder Mensch ist in der Not auf den Beistand und auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen. Die effektive Hilfeleistung in Notsituationen wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Zimmern in einem achtstündigen Erste-Hilfe-Auffrischungslehrgang des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Tauberbischofsheim, vermittelt.

Für die 18 Zimmerner Floriansjünger galt es, die vor Jahren erlernten Kenntnisse der Ersten-Hilfeleistung aufzufrischen und auszubauen. Hierzu traf man sich im „Treffpunkt Zimmern“ und nahm dort an einer sehr lehrreichen und interessanten Ausbildung unter Leitung von Hartmut Seiß aus Wittighausen teil. Zunächst drehte sich alles um die Absicherung der Unglücksstelle, das Absetzen des Notrufes und insbesondere die situationsgerechte Hilfe. Die Teilnehmer wurden geschult über das Vorgehen beim Auffinden einer verletzten Person, in der Durchführung von lebensrettenden Maßnahmen wie dem Freihalten der Atemwege, dem Herstellen der stabilen Seitenlage, der Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Atemspende. Zusätzlich wurde der Umgang mit einem Defibrillator (AED) geübt. Auch stand der Themenkreis „Wunden“ im Mittelpunkt des Kurses. Hier wurden das Anlegen von Wundverbänden der verschiedensten Arten und die Blutstillung bei bedrohlichen Blutungen besprochen und geübt.

Auch Maßnahmen, wie das Abnehmen des Motoradhelmes bei einem verletzten Kradfahrer, waren dabei Teil der Ausbildung. Die Erste Hilfe bei Knochenbrüchen rundete den interessanten Lehrgang ab. hae