Grünsfeld

SV Zimmern Positive Bilanz im Rahmen der Jahreshauptversammlung gezogen / Verdiente Mitglieder ausgezeichnet

Sportlich und finanziell alles im Lot

Die Ehrung verdienter Mitglieder war einer der Höhepunkte der Jahreshauptversammlung des SV Zimmern. Insgesamt wurde eine positive Bilanz des letzten Jahres gezogen.

Zimmern. Seit rund einem Vierteljahrhundert engagiert sich Roswitha Lotter in der Sportheimküche des SV. Sie wurde ebenso ausgezeichnet wie weitere Vereismitglieder.

Zu Beginn der Versammlung blickte gleichberechtigter Vereinsvorsitzender Nicolas Betzel auf die vom Verein geleisteten Investitionen im Berichtszeitraum zurück. So waren für das Sportheim die Neuanschaffungen des Heizungsbrenners sowie des Aggregates samt Verdampfer des Kühlraumes erforderlich. Zudem wurden das Terrassengeländer neu gestaltet und die Gerätschaften der Sportheimküche wurden um einem Kombidämpfer aufgewertet. Neue Schränke für den Abstellraum unter der Sportheiminnentreppe wurden zudem in Eigenregie hergestellt.

Wie es um die Finanzen beim SV bestellt ist, erfuhren die Gäste im Bericht des Vereinskassierers Daniel Zwicker. Jenen der Kassenprüfer trug Rainer Zwicker vor. Dieser hatte mit Dieter Molitor die Kasse geprüft. Hier wurde eine korrekte Kassenführung bescheinigt.

Gelungene Zusammenführung

Über den Spielbetrieb der Spielgemeinschaft SV Wittighausen/SV Zimmern I wurde die Versammlung von Trainer Philipp Weis informiert. Dieser blickte auf eine solide Saison zurück und zeigte sich erfreut über die gelungene sportliche Zusammenführung beider Vereine. Anschließend informierte Trainer Sebastian Molitor über den Spielbetrieb der zweiten Mannschaft. Hier gilt es für die Spielgemeinschaft, die verbleibenden Spiele der Saison erfolgreich zu gestalten und die für den Klassenerhalt noch dringend benötigten Punkte zu sammeln.

Jugendleiter Franz Wundling appellierte an die Versammlung, die Jugendarbeit des Vereins tatkräftig zu unterstützen. Gesucht werden hier Trainer, Betreuer und Fahrer zu den Auswärtsspielen. Aus dem Amt des Jugendtrainerstabes scheidet Marco Hammer aus.

Über die Aktivitäten der Zimmerner Hore informierte mittels Power-Pointpräsentation der Leiter der Fastnachtsabteilung, Thomas Freitag. Die Teilnahme an verschiedenen Faschingsumzügen, die Ausrichtung des Johannisfeuer sowie des Hore-Balles, welcher erstmals unter Leitung der neuen Sitzungspräsidenten Michael Freitag und Philipp Freitag stattfand, sowie weitere Aktivitäten standen hier auf dem Programm.

Die Arbeit gewürdigt

Im Anschluss an die Abteilungsberichte erteilte Bürgermeister Joachim Markert auf Antrag der Versammlung dem Vorstand die einstimmige Entlastung. In seinen Grußworten dankte er dem Verein für dessen guten Arbeit.

Auch Ortsvorsteher Dieter Schenek dankte dem Verein, hier besonders dem jungen Vorstand, für deren guten Arbeit. Lobend hob er vor allem die Zusammenarbeit mit dem SV Wittighausen und das Miteinander von Sportheim und Dorfgemeinschaftshaus hervor.

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen wurden Norbert Kaupert für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft, Karl Barthel, Klaus Lurz, Raimund Lurz, Hubert Tschall, Horst Vollrath und Franz Wundling jeweils für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Edwin Hofmann wurde für seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit gewürdigt und gar seit 70 Jahren ist Wolfgang Kapf Vereinsmitglied.

Eine Herzensangelegenheit war es dem gleichberechtigten Vereinsvorsitzenden Jan Schmitt, dem langjährigen Sportheimküchenteam für deren vorbildlichen Arbeit und Einsatz zu danken. Unter Leitung von Roswitha Lotter wurden hier über Jahrzehnte hinweg Außergewöhnliches geleistet. Mit Roswitha Lotter wurde auch die Arbeit von Sabine Freitag, Jutta Freitag, Barbara Richter sowie Ulrike Schwab gewürdigt. In Zukunft wird das bewährte Küchenteam kürzertreten, ein neugebildetes Team um Michaela Weismann ist für die Bewirtung der Sportheimgäste verantwortlich. Ein Dank galt auch dem Ehrenvorsitzenden des Vereins, Günther Schwab, für die Übernahme von Thekendiensten an zahlreichen Veranstaltungen. hae