Grünsfeld

Galerie Kirchner Die Laudaer Künstlerin Rosemarie Lux stellt ab 5. Mai ihre Gemälde aus

Thema Wasser oft im Fokus

Archivartikel

Grünsfeld.Unter dem Ausstellungstitel „Blaue Ferne“ präsentiert die Galerie Kirchner in Grünsfeld ab 5. Mai neue Arbeiten der in Lauda lebenden Künstlerin Rosemarie Lux.

Spätestens nach ihren Einzelausstellungen 2007 im Kulturforum Bad Mergentheim und in der Galerie Kirchner 2010 ist Rosemarie Lux nicht nur mehr als engagierte Buchhändlerin bekannt. Schon seit etlichen Jahren beschäftigt sie sich intensiv und ernsthaft mit der Malerei.

Abzulesen ist eine Entwicklung, bei der ihre Bilder eine immer intensivere Wirkung erzielen. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit der Landschaft und besonders hier mit dem Thema Wasser, worauf bereits ihr Ausstellungstitel „Blaue Ferne“ verweist.

Der Faszination des Wassers in seinen unendlichen Farbnuancen und Bewegungsstrukturen kann sich niemand entziehen. Besonders für eine Malerin ist dieses Thema immer wieder eine neue Herausforderung. Rosemarie Lux, deren Beziehung zum Wasser schon in ihrer Kindheit gelegt wurde, als sie mit ihren Eltern auf einem Binnenschiff lebte, zieht es oft ans Meer, wo sie als Erinnerungshilfe Motive für ihre Malerei sammelt.

Mit Farbpigmenten in Öl oder Ölkreiden lässt sie sich auf das Farbspiel, das Strömen und Strudeln dieses Elementes ein und erzeugt Gemälde, die dessen Schönheit, das Geheimnisvolle und auch unsere Sehnsucht reflektieren.

Ihre Arbeiten zeugen von einem Prozess des Farbauftragens, Übermalens, Einkratzens und laufenden Veränderns. Hierbei entstehen in unzähligen Schichten und Texturen die zumeist blauen Farbnuancen. Je nach Bildausschnitt mischen sich punktuell Kontrastfarben hinzu. Rot, Ocker, Gelb, und Grün ordnen sich aber immer dem Blau unter. Auf diese Weise nähert sich die Künstlerin ihrer Vorstellung des Bildes, wobei sie sich dabei auch auf neue Entwicklungen einlässt. Sie führt die Galeriebesucher mit ihren Gemälden vom Gegenständlichen hin zur fast freien Abstraktion.

An der Vernissage, die am Sonntag, 5. Mai, von 11 bis 13 Uhr stattfindet, wird Gunter Schmidt in die Ausstellung von Rosemarie Lux einführen. Die Ausstellung dauert vom 5. bis 26. Mai und ist jeweils sonntags von 15 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung bei freiem Eintritt geöffnet. Zusätzlich findet diesmal am Sonntag, 26. Mai, ab 15 Uhr in der Galerie Kirchner eine zum Thema passende Finissage mit blauen Gedichten, Kaffee und Blaubeerkuchen statt.