Grünsfeld

Kickboxen Sechs Grünsfelder starten bei den World Games in Schwäbisch Gmünd

Titelgewinn für Kerstin Wiedermann

Archivartikel

Grünsfeld.In Schwäbisch Gmünd fanden die World Games der WMAC (World Martial Arts Committee) im Amateurbereich statt. Der Kickboxverein FC Grünsfeld war mit sechs Kämpfern vor Ort. Gefightet wurde in verschiedenen Disziplinen: KL (Kicklight), LK (Leichtkontakt) und VK(Vollkontakt).

Kerstin Wiedermann, die ihren ersten Vollkontakt Kampf im Ring ausübte, erzielte einen großen Erfolg und holte sich in ihrer Gewichtsklasse den Titel des World-Champions der WMAC. Zudem schaffte sie in der Disziplin KL die Silbermedaille. Lea Ohmüller zeigte sowohl im LK als auch im KL eine professionelle Leistung, schaffte es am Ende aber nicht ins Finale und schied in der Vorrunde aus. Trotz allem nimmt sie wieder neue Erfahrungen mit nach Hause und kommt beim nächsten Mal noch stärker zurück. Auch ein super Ergebnis erzielte Jay Winkelmann, der erst zum zweiten Mal an einem Turnier teilnahm. Er zeigte eine tolle Leistung im LK und erreichte einen verdienten dritten Platz.

Leon Rado ist ebenfalls erst seit kurzem mit auf Turnieren dabei. Er kämpfte ebenfalls in der Disziplin LK und erhielt am Ende ebenfalls die Bronzemedaille. Noch ein dritter im Bunde, der bisher kaum auf Turnieren teilgenommen hat, ist Jonas Mark. Er kämpfte in den Disziplinen KL und LK. Im LK holte er den dritten Platz, im KL ist er in der Vorrunde ausgeschieden. Marco Dahnaci bestritt ebenfalls das Turnier mit eine klasse Leistung. Er trat im KL an und schaffte es auf den dritten Platz.

Trainer Heiko Ohmüller und Cutman und Physiotherapeut Peter Dahnaci sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen und Leistungen der Schützlinge während den World Games 2018.