Grünsfeld

Ferienprogramm Viel los beim Heimat- und Kulturverein Zimmern

Zu Besuch beim Imker

Archivartikel

Zimmern.Einen „süßen Feriennachmittag“ führte der Heimat- und Kulturring Zimmern im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Grünsfeld im Treffpunkt Zimmern durch. Rund um das Thema „Zu Besuch beim Imker“ erfuhren die Kinder viel Wissenswertes aus dem Bereich der Imkerei.

Anhand einer Präsentation erzählte Karl Derr von der Arbeit eines Imkers und erklärte den Kindern Schritt für Schritt, wie aus dem Blütennektar Honig wird. Dabei erfuhren diese beispielsweise auch die Unterschiede zwischen einer Königin und einer Arbeitsbiene, Honigwaben und Brutwaben oder dass es etwa zwei Millionen Blütenbesuche bedarf, um ein Glas Honig zu erhalten. Zahlreiche Imker-Utensilien durften dabei live in Aktion bestaunt und selbst in die Hand genommen werden. Das vom Imker mitgebrachte Bienenvolk samt Königin zog die Aufmerksamkeit der Kinder natürlich besonders auf sich.

Anschließend durften sich die Kinder beim Bau von Insektenhotels handwerklich betätigen, welches sie zusammen mit einem Glas Honig mit nach Hause nehmen durften.

Die Resonanz der Kinder war einstimmig: „Ein frisches Butterbrot mit Honig schmeckt echt lecker.“

Vereinsvorsitzender Rainer Kelhetter würdigte am Ende das tolle Engagement der Familie Derr.