Handball

Handball HG-Frauen laufen lang einem Zehn-Tore-Vorsprung des TV Brühl hinterher

23:41 – Ergebnis spricht deutliche Sprache

Die Damenmannschaft der HG Königshofen/Sachsenflur machte sich am Sonntag auf den Weg zum TV Brühl. Die Favoritenrolle lag klar auf Seiten der Heimmannschaft, die derzeit den fünften Tabellenplatz belegen und somit fünf Ränge vor den HG-Frauen stehen.

Die Mannschaft von Alexander Schad startet motiviert ins Spiel und erspielte sich bis zu 6. Minute die Führung von 3:2. Doch das war das erste und letzte Mal, dass die Taubertälerinnen in diesem Spiel die Oberhand hatten. Man erkämpfte sich in der Abwehr zwar den ein oder anderen Ball, doch man schaffte es häufig nicht bis zum gegnerischen Tor. Grund dafür waren die Fehlpässe und technischen Fehlern im Angriff, wodurch man es den Brühlerinnen einfach machte, immer mehr und mehr ins Spiel zu finden. So setzte sich die Heimmannschaft immer weiter ab.Es ging demnach mit 20:11 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich leider nicht viel im Spiel der HG. Sie lief nach wie vor einem Zehn-Tore-Rückstand hinterher. So musste man sich am Ende klar mit einem Ergebnis von 23:41 geschlagen geben. Für das kommenden Spiel am nächsten Wochenende heißt es, konzentrierter im Angriff und in der Abwehr spielen. mw