Handball

Handball-Badenliga, Frauen Viernheim hat ein großes Problem zwischen den Pfosten / Heddesheim holt Michelle Schütz zurück

Einsatzfähige Torhüterin verzweifelt gesucht

Archivartikel

Schriesheim/Viernheim.Matthias Kolander ist in diesen Wochen wahrlich nicht zu beneiden: Der Trainer des Frauenhandball-Badenligisten TSV Amicitia Viernheim ist immer wieder zum Improvisieren gezwungen, weil Spielerinnen krankheits-, verletzungs- oder urlaubsbedingt ausfallen. Das letzte Spiel gegen Schlusslicht Neureut musste er wegen der Personalnot sogar absagen und die Punkte herschenken. Heute Abend um 18 Uhr steht nun das Derby beim TV Schriesheim an – und Kolander hat keine Torhüterin zur Verfügung: „Zwei sind krank, eine ist in Urlaub, jetzt muss ich mir irgendetwas einfallen lassen“, schüttelt er etwas ratlos den Kopf. „Spielen werden wir aber auf jeden Fall.“

Den Tabellenführer SG Nußloch hat heute ab 20 Uhr die HG Saase zu Gast. Nachdem es am Mittwochabend in einem Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten TSG Wiesloch eine 28:32-Niederlage setzte, wollen die Bergsträßerinnen nun gegen die individuell starken Nußlocherinnen ihre Klasse demonstrieren. Dazu ist es aber notwendig, mehr Konstanz an den Tag zu legen. Zuletzt geriet die HG schon in der ersten Hälfte mit zehn Toren ins Hintertreffen, was sich trotz eines großen Kampfes in der zweiten Hälfte als zu große Bürde herausstellte. Angesichts von Tabellenplatz fünf und nur zwei Punkten Rückstand auf den Dritten, die SG Heddesheim, ist ein Sieg fast schon Pflicht, um noch aufs Treppchen zu springen.

Dort würden die Heddesheimerinnen natürlich gerne bleiben. Mit dem TV Brühl (6.) kommt allerdings morgen um 15.30 Uhr ein unangenehmer Gegner in die Nordbadenhalle. Im Hinspiel lief bei der SGH gar nichts zusammen und es setzte mit 18:26 eine herbe Niederlage. Dafür will Heddesheims Trainer Branko Dojcak Revanche nehmen.

Unterdessen nimmt der Kader der SGH für die kommende Runde Gestalt an: Mit Michelle Schütz kehrt eine junge, talentierte Spielerin zu ihrem Heimatverein zurück. In der D-Jugend wechselte die heute 18-jährige Rückraum-Mitte-Spielerin von Heddesheim zum TSV Birkenau, durchlief dort alle Altersklassen und debütierte mit 16 Jahren bereits im Badenliga-Team der Odenwälderinnen und spielte zudem in der Jugendbundesliga. me