Handball

Handball Volles Programm für die Buchener Mannschaften / Gleich drei TSV-Teams treten in Beilstein an

„Erste“ ist beim Vorletzten der klare Favorit

Archivartikel

Nach den Siegen gegen die Degmarn-Oedheim, die NSU Neckarsulm II und dem Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Horkheim II läuft es für den TSV Buchen in der Handball-Bezirksliga wie am Schnürchen. Dasselbe gilt für die zweite Herrenmannschaft, die bisher noch keine Niederlage auf dem Konto hat. Die Damen sind bei der Spielgemeinschaft HSG Taubertal im Einsatz.

Das Wochenende wird von der männlichen A-Jugend eröffnet (Samstag, 13 Uhr). Die Jungs, die ebenfalls eine weiße Weste vorzeigen können, spielen gegen die HSG Hohenlohe.

Die Frauen treten am Sonntag um 14 Uhr in Bad Mergentheim an. Beide Kontrahenten haben ein ausgeglichenes Punktekonto (4:4 und 6:6).

In Beilstein sind gleich drei TSV-Mannschaften am Sonntag im Einsatz. Die weibliche C-Jugend eröffnet um 13 Uhr. 8:0 Punkte – das ist die hervorragende Bilanz einer extrem jungen Mannschaft in der Kreisliga A des Handballkreises Heilbronn-Franken. Buchens zweites Herren-Team funktioniert mit der Konstellation aus A-Jugend und den „alten Hasen“ Klein, Scholl und Fürst wunderbar. Ihr Gegner, die SG Schozach-Bottwartal IV, ist sehr schwer zu bezwingen. Los geht es um 14.30 Uhr.

Für die „Erste“ von Trainer Sebastian Wiener steht ein schweres Auswärtsspiel in Beilstein auf dem Zettel. Die Schwaben stehen mit 3:9 Punkten auf dem zweitletzten Tabellenplatz und sind laut dieser Position auch krasser Außenseiter gegen Buchen. Doch der Gegner hat gegen Aufstiegsfavoriten HSG Bad Wimpfen/Biberach gewonnen. Los geht es mit dem bekannten Schiedsrichterduo Von Ow/Wipfler um 16.30 Uhr. hen