Handball

Handball Badenliga-Frauen kassieren Niederlage bei Birkenau II

HG hatte mehr erwartet

TSV Birkenau II - HG Königshofen/Sachsenflur 31:27

Königshofen/Sachsenflur: Wilm, Bawidamann (beide Tor), Dittmann (1 Tor), Lang (4), Winkler (7), Thoben, Häusler(2/davon 1 Siebenmeter), Fürst (2), Schmitt (1), Schäffner(10/4).

Die Reserve des TSV Birkenau stand vor dieser Partie mit 3:11 Punkten auf dem zehnten Platz der Badenliga und somit einen Rang hinter der HG. Aus diesem Grund hatte sich die Mannschaft aus dem Taubertal berechtigte Hoffnungen gemacht, von dieser Auswärtsreise etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Die Partie begann recht holprig für die Gäste. Ungenutzte Torchancen und fehlendes Engagement in der Deckung hatten eine 7:3-Führung für den TSV Birkenau II zur Folge. Als die Gäste dann langsam ins Spiel fanden, schafften sie es dennoch nicht, den Abstand zu verringern. Die offene Abwehr der Gegnerinnen machte der Mannschaft von Alexander Schad schwer zu schaffen. Einfach herausgespielte Tore ließen dieses Mal auf sich warten, und so wurden die daraus resultierenden Fehler im Angriff sofort durch einen Konter der Birkenauerinnen bestraft.

So bauten die Gastgeberinnen ihre Führung bis zur Halbzeit noch weiter aus. Über die Spielstände von 13:7 und 15:10 ging es schließlich mit 17:12 in die Kabinen.

Die Halbzeitpause nutzten die Messestädterinnen dann, um Kraft und neues Selbstbewusstsein zu tanken, was sich positiv auf die zweite Hälfte auswirkte. Schon kurz nach Wiederanpfiff hatten die Gäste durch vier schnelle Tore von Anna Winkler den Rückstand auf zwei Tore (18:16) verkürzt. Doch diesen Abstand konnte man nicht halten, denn nach 48 Minuten stand es 28:21 für Birkenau.

Da man den Spielfluss der Gegnerinnen nicht unterbinden konnte, stellte Alexander Schad die Abwehr um. Durch die offensivere und auch aggressivere Deckung kämpfte sich die HG fünf Minuten vor Schluss noch einmal auf zwei Tore (29:27) heran, doch fehlte die letzte Konsequenz, so dass die Niederlage nicht vermieden werden konnte. hgd