Handball

Handball

Klares 37:24 in Mosbach

Zum Ende ihrer vierteiligen Auswärtsserie mussten die Männer der Handball-SG Bad Mergentheim zur jungen Mannschaft nach Mosbach reisen. Der Tabellensiebte hatte zuletzt hoch in Bad Friedrichshall gewonnen, so dass die Mergentheimer gewarnt waren. Der Tabellenzweite zog schnell auf 5:1 davon, danach schlich der altbekannte Schlendrian bei der Chancenverwertung ein, so dass man erst Richtung Pausentee wieder auf 18:14 erhöhen konnte.

Nach der Halbzeitansprache ging die SG um einiges konzentrierter zu Werke, Zahner bekam immer mehr Zugriff auf die gegnerischen Würfe, die Abwehr um Bawidamann und Baier wurde zusehends stärker und im Angriff trugen sich diesmal neben Deis und Hiob die beiden Außen Köster und Ohr mit 8 bzw 9 Treffern in die Torschützenliste ein.

In der 45. Minute war beim Stande von 17:25 der Widerstand der Mosbacher gebrochen. Die Tormaschine der Liga lief auf Hochtouren und auch Youngster Sambeth konnte sich mit zwei schönen Toren aus dem Rückraum für seinen Trainingsfleiß belohnen. Am Ende stand ein ungefährdeter 37:24 Auswärtssieg zu Buche.

Am Sonntag darf man endlich wieder Zuhause antreten und empfängt den Tabellenelften aus Schozach- Bottwartal, bevor man eine Woche später Willsbach zum Spitzenspiel daheim begrüßt. Mit dem Derby am 22. Dezember in Lauda beschließen die Herren das Jahr. hg