Handball

Handball HG-Frauen spielen auswärts

Nichts zu verlieren

Die HG-Frauen haben bei der HG Saase nichts zu verlieren. Die Frauen der HG Königshofen/Sachsenflur reisen am Sonntag zum Tabellenführer der Frauen-Badenliga an die Bergstraße. Die Handballgemeinschaft für den Frauen- und Jugendbereich der Vereine TV Großsachsen, SG Hohensachen und TSG Lützelsachsen ist noch ungeschlagen und führt mit 16:4 Punkten die Tabelle an. Die vier Minuspunkte ergaben sich aus zwei Heim-Unentschieden gegen Oftersheim/Schwetzingen und Brühl, sowie zwei Minuspunkte wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls.

Um 15.45 Uhr wird das Spiel in der Sachsenhalle in Großsachsen angepfiffen. Nach der etwas zu hoch ausgefallenen Heimniederlage gegen TSV Rot können die Frauen der HG Königshofen/Sachsenflur beim Tabellenführer ohne den Druck aufspielen, gewinnen zu müssen. Dies dürfte auch ein Grund für die vielen individuellen Fehler im Angriffs- und Abwehrverhalten bei Heimspielen sein. Meistens haben die bisherigen Gegner auch mehr Alternativen auf der Platte und auf der Bank, um das Spiel mit ihrer individuellen und spielerischen Stärke in den letztenzehn Spielminuten für sich zu entscheiden.

Deshalb sollten die HG-Frauen in der Sachsenhalle ihre individuellen Fehler auf ein Minimum reduzieren und ihre Angriffe nicht überhastet abschließen, um den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen zu halten. Somit wird vermieden, dass der Gegner nicht sofort wieder in Ballbesitz gelangt und die Angriffswellen des Gegners die Gäste überrollt.

Gelingt dies der Schad-Truppe, wäre dies eine Möglichkeit, so lange wie möglich auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer zu bleiben. Je länger dies gelingt, desto nervöser wird die Heimmannschaft werden – und dank Kampfeswillen der HG wäre das Spiel dann noch nicht von vorneherein entschieden. mw