Handball

Handball TSV Buchen II muss mit 30:30-Unentschieden leben

Spannende Schlussphase

TSV Buchen II - HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim II 30:30

Buchen: Bleifuß, Schwab (beide Tor), Ries, Dietrich, Bialecki, Scholl (3), Rohmann (5), Zuzarovski (3/2 davon Siebenmeter), M. Weis, J. Weis (6), Kleinert (7), Klein (1/1), Dosch (5).

Gegen die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim II sorgte nicht nur die örtliche Nachbarschaft,sondern auch die Tabellensituation für Brisanz.

Trotz einer Vielzahl von Verletzten konnte der TSV Buchen II auf eine volle Bank zurückgreifen, und so war die Marschroute klar: Tempohandball von Beginn an. Dieses Vorhaben setzten die Gastgeber jedoch, insbesondere in der Abwehr, nicht um. Einen 3:5-Rückstand (8.) verwandelten die Buchener in eine 7:5-Führung. Zur Pause stand es 14:13.

Auch in der zweiten Hälfte setzte sich keine Mannschaft merklich ab. Die Buchener lagen durch ein Tor von Kai Dosch schließlich mit 30:28 in Führung (58.), doch den Gästen gelang noch der Ausgleich zum 30:30-Endstand.

Sicherlich wäre für die junge Buchener Mannschaft mit etwas mehr Glück und auch vielleicht der richtigen Bewertung zweier Schlüsselszene kurz vor dem Ende des Spieles durch den Schiedsrichter durchaus ein Sieg drin gewesen. Im Zuge des Spielverlaufes lässt sich die Punkteteilung aber als gerecht einstufen.

Der Spielplan hat jedoch auch in den nächsten Wochen für die Mannschaft keine einfacheren Aufgaben parat: Am Samstag, 18. November, um 20 Uhr geht es gegen die verlustpunktfreien SG Schozach/B. III. hn