Handball

2. Bundesliga TV Großwallstadt gelingt der erste Saisonsieg

Spielmacher „kalt gestellt“

Archivartikel

Großwallst. – Rhein Viking 31:23

Großwallstadt: Redwitz, Kugis; Engels 5, Blank 3. Klöck, Hüttmann, Schnellbacher 3, Corak 2, Stark 8, T. Spieß 2, Keck, Winkler, L. Spieß 3/1, Göpfert 5.

Wie kleine Kinder sprangen die Spieler des TV Großwallstadt am frühen Mittwochabend nach ihrem 31:23 (15:11)-Heimerfolg gegen den HC Rhein Vikings durch die Untermainhalle in Elsenfeld. Der erste Saisonsieg im mittlerweile sechsten Anlauf setzte offensichtlich noch ungeahnte Kräfte frei.

Auch ohne ihre beiden Stammspieler Florian Eisenträger und Michael Spatz boten sie nahezu über die kompletten 60 Minuten eine absolut überzeugende Leistung. „Es war eine geile Atmosphäre“, verteilte TVG-Trainer Florian Bauer Blumen an das Publikum und freute sich nicht minder darüber, dass sein Konzept, die gegnerischen Spielmacher aus der Partie zu nehmen, weiterhin gut aufging.

Nun gilt es bis zum Samstag daran zu arbeiten, dass der TVG weiterhin über dem vielzitierten Strich in der Tabelle bleibt. Um 19.30 Uhr wird ihn der Spielplan nach Mittelhessen zum TV Hüttenberg führen. Der TVH war in der letzten Saison noch Bundesligist. wak