Handball

Handball Stefan Schmitt und Sebastian Kraus trainieren Rimpar II

„Sprungbrett für die Zweitliga-Mannschaft“

Archivartikel

Zur neuen Saison 2019/20 übernehmen Stefan Schmitt und Sebastian Kraus das Traineramt bei der zweiten Handball-Mannschaft der DJK Rimpar Wölfe. Schmitt und Kraus, die 2018 gemeinsam ihre Karriere bei den Rimparer Wölfen beendet haben, sollen die „Jungwölfe“ noch stärker als Nachwuchsplattform und Sprungbrett für die Zweitligamannschaft prägen.

„Stefan Schmitt und Sebastian Kraus bringen nicht nur enorm viel Erfahrung und Expertise mit, sondern auch Charaktereigenschaften, die gerade für unsere jungen Spieler und Nachwuchstalente sehr wertvoll sein werden,“ so die Verantwortlichen der Handballabteilung.

Erstmals wird die sportliche Verantwortung bei den Jungwölfen auf zwei Schultern verteilt, um eine höhere Trainingsintensität und -qualität zu erreichen. Schmitt soll dabei die Fäden aus allen Bereichen als Cheftrainer zusammenführen und gemeinsam mit Kraus die Individualisierung des Trainings vorantreiben. Intensiviert werden soll vor allem auch die Kooperation mit der A-Jugend, der Bezirksoberliga-Männermannschaft und natürlich der Profi-Mannschaft, um Nachwuchstalente frühzeitig an den Männerbereich heranzuführen und Perspektiven aufzuzeigen.

Stefan Schmitt freut sich darauf, mit der nächsten Generation von Nachwuchstalenten zu arbeiten: „Wir gehen mit Respekt an die Aufgabe heran. Wir werden versuchen die Erfahrungen, die wir die letzten Jahre auf dem Feld gesammelt haben, weiterzugeben.“ rw