Handball

Handball TSV Buchen kassiert hohe Auswärtsniederlage

Unzählige Pfostentreffer

Schozach/B. II – TSV Buchen 30:23

Buchen: Theobald (Tor), Nirmaier (Tor), Weber J., Kraft (2), Weber R., Große (1), Omrcanin, Weis (6/1), Kleinert (1), Schmitt (1), Röckel (2/1), Weimer (9/1), Dosch (1).

Es hätte ein richtungsweisendes Spiel werden können. In Richtung Tabellenspitze hätte es für den TSV Buchen gehen können. Es wurde eine Halbzeit lang ein spannendes, knappes Handballspiel bei der SG Schozach/Bottwartal. Doch am Ende gingen dem TSV die Ideen und das Wurfglück aus.

Die Partie begann mit einem Tor des TSV. Doch das 1:0 war gleichzeitig die einzige und letzte Führung für die Gäste. In den folgenden Minuten verloren die Buchener etwas den Faden. Viele Zeitstrafen auf beiden Seiten sorgten dabei nicht unbedingt dafür, dass die Mannschaften einen Rhythmus aufnehmen konnten. Eine doppelte Überzahlsituation nutzen die Hausherren, um sich beim 13:8 ein Fünf-Tore-Polster zu erspielen. Doch Buchen kam zurück: Einzig ein Pfostentreffer und ein vergebener Strafwurf verhinderten beim Spielstand von 15:13, den Ausgleich zur Pause.

Abwehrchef verletzt

Bis zum 19:16 waren die beiden Teams auf Augenhöhe, bis erneut eine doppelte Unterzahl für eine Vorentscheidung sorgte. Die Gastgeber konnten durch die numerische Überlegenheit ihr Polster wieder auf vier Treffer vergrößern. Der TSV Buchen vermochte es nicht zu folgen. Unzählige Pfostentreffer und einige Paraden des Torhüters der Gastgeber verhinderten ein erneutes aufbäumen der Buchener.

Das letzte Team-Timeout der Buchener Bank verpuffte nach einer weiteren Zeitstrafe für den TSV wirkungslos. Mit dem letzten Treffer der Partie betrieben die Buchener bei ihrer weitesten Auswärtsreise in dieser Saison noch leichte Ergebniskorrektur. Der frühe Verlust von Abwehrchef Simon Röckel, sowie mangelnde Chancenverwertung zogen dem TSV in der Fremde letztlich den Zahn. Darüber ob die Niederlage mit 23:30 vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist kann man streiten. phk