Handball

Frauen-Badenliga HG verliert gegen Rot 22:31

Zum Schluss doch noch Niederlage

TSV Rot – HG Kön./Sachs. 22:31

Königshofen/Sachsenflur: Schneider, Schmitt (beide Tor), Dittmann (2), Adelmann (1), Henn(3), Roth (1), Edelmann (2/2), Fürst, Scherzinger (5), Winkler (5/1), Lang (3/1).

Auch das letzte Heimspiel der Vorrunde gegen den TSV Rot konnten die Badenliga-Frauen der HG Königshofen/Sachsenflur nicht für sich entscheiden. Die HG von Trainer Alexander Schad hatte sich vorgenommen, vor heimischem Publikum noch einmal zu zeigen, was sie kann, aber leider wurde das Vorhaben nicht umgesetzt.

Die Heimmannschaft hatte jedoch den besseren Start. Durch eine gut funktionierende Abwehr hatten die Gegnerinnen aus Rot große Probleme. So stand es in der 6. Minute 2:0. Danach ließ jedoch die Abwehr der HG-Damen nach, und Rot glich durch zwei Rückraumwürfe aus.

Die nächsten Minuten des Spiels war Rot immer im Vorteil, konnten sich aber nicht absetzen. Ab der 15. Minute stabilisierte sich die Abwehr der HG wieder, und so konnten die Mädels durch schon herausgespielte Tore auf 8:6 davonziehen. Den Damen aus dem Taubertal gelang es jedoch wieder nicht, den Vorsprung auszubauen, und Rot glich in der 20. Minute wieder zum 9:9 aus. Die Konzentration ließ in den letzten Minuten der ersten Halbzeit seitens der HG-Frauen. So ging es bei einem Stand von 10:15 in die Pause.

Die Heimmannschaft kam mit Kampfeswillen aus der Kabine und hatte, genau wie zu Beginn des Spiels, den besseren Start. So konnten die Frauen der HG den Abstand auf drei Zähler verringern. Der TSV Rot kam nach einigen Minuten wieder besser ins Spiel und zog sogar mit sechs Toren davon. Die HG-Damen steckten nie auf, am Ende leider nicht mit dem gewünschten Erfolg. So endete das Spiel mit einem Ergebnis von 22:31, und die Punkte mussten die Frauen aus Königshofen/Sachsenflur an den TSV Rot abgeben – die Negativserie für die Taubertäler hält an. mw