Hardheim

Tag der Jugendblasmusik Junge Musiker werden gefördert

Abschlusskonzert am 7. Oktober

Archivartikel

Höpfingen.Bereits zum sechsten Mal findet der 2013 von Holger Dörr, Hans Sieber (Hollerbach Stiftung) und Kerstin Schuh ins Leben gerufene Tag der Jugendblasmusik statt. Zum zweiten Mal fungiert der Musikverein Höpfingen als gastgebender Verein. Unterstützt durch die Hollerbach-Stiftung konnten in den letzten fünf Jahren bereits fünf wunderbare Tage und Konzerte ausgerichtet werden.

Der Tag der Jugendblasmusik entstand aus der Idee, auch die Jungmusiker zu fördern, da doch mittlerweile alle Vereine an den gleichen Fronten kämpfen. Fehlender Nachwuchs, demografischer Wandel und damit erschwerte Ausbildungsbedingungen, sowie die verbreitete Problematik des Freizeitstress sind vielen nicht unbekannt.

Um die Blasmusik auch für jungen Generationen wieder interessant zu machen, versuchen viele Vereine, ihre Kinder und Jugendlichen über gemeinsame Aktionen zu fordern und zu fördern und dadurch eventuell auch neue Nachwuchskräfte zu gewinnen.

Spannender Tag für junge Leute

Im Wechsel richten die fünf Musikvereine des Verwaltungsverbandes Hardheim-Höpfingen-Walldürn diesen Tag für die Kinder und Jugendlichen aus und gestalten jedes Jahr einen spannenden Tag, der mit einem gemeinsamen Abschlusskonzert gekrönt wird. In diesem Jahr geht dem Abschlusskonzert ein zweitägiger Workshop voraus, in dem die Kinder und Jugendlichen auf ihren Instrumenten die Lieder für das gemeinsame Abschlusskonzert erlernen – natürlich kommen auch Kameradschaft, Spaß und Spiel nicht zu kurz.

Das Abschlusskonzert selbst findet am Sonntag, 7. Oktober, um 17 Uhr am Areal der Musikscheune in Höpfingen statt (Am Mantelsgraben 2). Bei schlechter Witterung wird das Konzert in die Obst- und Festhalle verlegt. Die fünf Orchester – das Bretzlis Orchester aus Bretzingen, die Jugendkapelle aus Höpfingen, die Miniband aus Schweinberg, die Musikkapelle Waldstetten und das Junge Odenwälder Blasorchester (JOBO) aus Walldürn ziehen gemeinsam mit ihren Dirigenten alle Register ihres Könnens und bringen Titel aus Pop/Rock, Klassik, Musical und traditionelle Blasmusik zu Gehör. Ein besonderes Klangerlebnis werden natürlich die Stücke sein, die alle Musiker aus allen fünf Vereinen gemeinsam vortragen. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und die Jungmusiker freuen sich über viele Zuhörer.