Hardheim

Hardheimer Josefsmarkt Buntes Programm für die Besucher

Angebot von Auto bis Kulinarik

Archivartikel

Hardheim.Fast schon „Massen“ strömten zum Hardheimer Josefsmarkt, dessen Wetter im Vergleich mit dem Vorjahr schon „nahezu Gold“ war. Dazu trug aber natürlich auch das nachmittägliche abwechslungsreiche Programm bei, das Interessierte aus nah und fern anlockte.

Da gab es zunächst einmal das von den Kindergärten und der Grundschule gestaltete Programm zur Winterverbrennung, dessen Gestaltung unter Leitung von Konrektorin Elke Stoy von Jahr zu Jahr einfallsreicher und unterhaltsamer wird und den vielen Eltern der Kinder und den sonstigen Besuchern wie zusammen mit Pfarrer Andreas Rapp viel Freude machte. Mit Tänzchen und Gedichten war das Programm kurzweilig gestaltet und bereitete viel Freude.

Im Anschluss daran formierte sich der Sommertagsumzug in Begleitung der Musikkapelle Bretzingen, die zudem im weiteren Verlauf des Nachmittags auf dem Schlossplatz mit einem Standkonzert aufwartete und zudem später das Marktspektakel der Kolpingfamilie mitgestaltete. Im Anschluss an den Umzug wurde der Winter auf dem Pausenhof der Schule unter dem Beifall der vielen Besucher verbrannt.

Die Besucher nutzten die weiteren Angebote zum Markt mit seinen Ständen, mit den von den Autohäusern präsentierten verschiedensten Modellen, mit den Bewirtungsständen von Vereinen und mit weiter gehenden Vergnügungsangeboten. Beeindruckend die Präsentation des Kunsthandwerkermarktes und weiterer Produkte in der Erftal-Halle. Zudem lockte der verkaufsoffene Sonntag, kulinarische Angebote, der Besuchs der alten Kindergartens mit den Offerten des Gesangvereins „Liederkranz“ oder des Pfarrheims, in dem die Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft einmal mehr mit den selbstgebackenen Köstlichkeiten aufwarteten und zudem den Reinerlös wieder als Spende für einen sozialen Zweck vorsahen.

Besucht hat den Markt die neue Taubertäler Weinkönigin Michaela Wille, die von der Fremdenverkehrsgemeinschaft „Liebliches Taubertal“ vor kurzem inthronisiert worden war und die Weinfreunde mit Weinspezialitäten des Taubertals zu begeistern vermochte.

So war mancherlei kurzweiliger Aufenthalt beim Hardheimer Josefsmarkt garantiert und mit Freude registrierten Veranstalter wie Gemeinde, Handel und Gaststätten den regen Besuch. Z