Hardheim

Katholische Frauengemeinschaft Schweinberg Jahreshauptversammlung / Vorstand wiedergewählt

Angebote für Seele, Geist und Wohlbefinden

Archivartikel

Schweinberg.In der Bauernstube Mohr fand am Donnerstag die Generalversammlung der Frauengemeinschaft Schweinberg statt.

Seitens des Vorstandsteams eröffnete Inge Bauer mit kurzer Begrüßung die Tagesordnung. Es folgte eine Besinnung in Form einer Geschichte zum Thema „Sich helfen lassen – hilfsbedürftig sein“.

Einen ausführlichen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre präsentierte Schriftführerin Christiane Weihbrecht. Sie erinnerte an zehn Vorstandssitzungen, an denen man sich zahlreiche Programmpunkte einfallen ließ. So organisierten die Schweinberger Frauen unter anderem 2017 den nach Bamberg führenden Jahresausflug der Frauengemeinschaften der Seelsorgeeinheit Hardheim-Höpfingen.

Vor Ort fanden gut besuchte Kräuterwanderungen mit Würzbüschelweihe, Adventsfeiern, vier Pilateskurse mit je 15 Teilnehmern, drei Fit-Mix-Kurse mit je zwölf Teilnehmern, ein Rückenfitkurs und sieben Yogakurse mit jeweils 16 Teilnehmern statt.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass dieses Angebot so gut aufgenommen wurde und bedanken uns an dieser Stelle für alle Hilfe, die das Jahr über von den Mitgliedern geleistet wird“, hielt Weihbrecht fest.

Einen absoluten Höhepunkt für den Verein stellte die Feier des 100-jährigen Bestehens mit Festgottesdienst und offenem Kaffeenachmittag dar. Der Erlös des Tages über 500 Euro wurde der Rehaklinik Katharinenhöhe gespendet, die krebs- und herzkranke Kinder und Jugendliche behandelt.

Im Mai 2018 gestaltete die Frauengemeinschaft die Maiandacht der Seelsorgeeinheit, die weithin auf positive Resonanz stieß. Abgeschlossen wurde das Jahr mit einem Rorateamt. 2019 fand der heuer wieder besser angenommene Seniorennachmittag statt.

Nach dem Totengedenken informierte Kassierin Barbara Herbst über die Finanzlage, ehe ihr die Kassenprüferinnen Bernadette Mohr und Barbara Greß für die solide Buchführung dankten.

Pfarrer Andreas Rapp verband die Entlastung des Vorstands mit einem Grußwort, in dem er für das Geleistete ein herzliches „Vergelt’s Gott“ aussprach. Reine Formsache waren im Anschluss die Vorstandswahlen, bei denen das bisherige Team einstimmig wieder gewählt wurde: Die Frauengemeinschaft Schweinberg wird weiterhin von Inge Bauer (Vorsitz), Schriftführerin Christiane Weihbrecht, Kassierin Barbara Herbst und den Beisitzerinnen Silke Baumann und Tina Silberzahn geführt. Neu ins Gremium kam Beisitzerin Zsuzusanna Mirczik. Als Kassenprüferinnen fungieren Bernadette Mohr, Simone Schmidt und Barbara Greß. ad