Hardheim

Am 4. April in der Erftalhalle

BLB spielt „Leben des Galilei“

Hardheim.Die Badische Landesbühne zeigt am Donnerstag, 4. April, um 19.30 Uhr in der Erftalhalle Bertolt Brechts „Leben des Galilei“ in einer Inszenierung von Carsten Ramm. Galileo Galilei weiß: Wahrheit ist ein Kind der Zeit. Mit neuen Instrumenten vermag die Wissenschaft, neue Erkenntnisse zu gewinnen und unumstößliche Wahrheiten in Zweifel zu ziehen. Mit Hilfe eines Fernrohrs entdeckt er am Himmel Erscheinungen, die belegen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Galilei sieht den Anbruch einer neuen Zeit. Das bewiesene kopernikanische Weltbild würde die Herrschaftsansprüche von Staat und Kirche untergraben.

Bertolt Brecht begann „Leben des Galilei“ im dänischen Exil und stellte von Anfang an die Beziehung von Wissen und Macht ins Zentrum seines Stücks. Unter dem Eindruck des Abwurfs amerikanischer Atombomben interessierte ihn zunehmend die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft.