Hardheim

Weltmeisterschaft im Drachenfliegen Hardheimer CfD-Mitglied trug zum Erfolg in Mazedonien bei

Deutsches Team mit Peter Friedemann Vizeweltmeister

Hardheim.Peter Friedemann vom Club für Drachenflugsport (CfD) Hardheim ist Vizeweltmeister mit dem Team Germany.

Im Juli fand sich die deutsche Nationalmannschaft der Drachenflieger (Klasse FAI5) zur Weltmeisterschaft in Krusevo/Mazedonien ein. Nach acht Durchgängen endete die Weltmeisterschaft. „Perfekte Organisation, hervorragendes Flugwetter, tolle Infrastruktur, Landewiesen überall, sympathische Menschen und wunderbare Natur, davon war diese Weltmeisterschaft in Mazedonien geprägt, so Friedemann.

Die Erwartungen des deutschen Teams waren hoch. Es galt, den WM-Titel in der Starrflügel-Einzelwertung zu verteidigen. Gold in der Teamwertung wurde angestrebt. Am Ende siegte Österreich vor Deutschland und Japan. Peter Friedemann konnte wichtige Punkte für die Teamwertung beisteuern. Bei der dritten Tagesaufgabe flog er in 5:09 Stunden 165 Kilometer mit seinem Drachen. Beim letzten Wettbewerbstag schaffte er die 102-km-Aufgabe in 2:32 Stunden und kam als Vierter ins Ziel.

Einzelweltmeister wurde der Österreicher Wolfgang Kothgasser vor den beiden Deutschen, Tim Grabowski, der sich nach zwei Weltmeistertiteln (2014/2016) den Vizeweltmeistertitel erkämpfte, und Robert Bernat, der die Bronzemedaille gewann.