Hardheim

Katholische Landjugend-Bewegung Früher aktiv in der Region

Ehemalige treffen sich zu Wiedersehensfeier

HARDHEIM.Die ehemaligen Mitglieder der Katholischen-Landjugend-Bewegung in der Erzdiözese Freiburg, kurz KLJB genannt, aus dem Bezirk Odenwald, mit den früheren selbstständigen Ortsgruppen Dornberg, Rüdental und Steinfurt von der Pfarrei Hardheim sowie den beiden Gemeinschaften der beiden Pfarreien Gerichtstetten und Glashofen, planen für den Herbst diesen Jahres ein so genanntes „Veteranentreffen“. Einbezogen sollen dazu die Geburtsjahrgänge von der Gründungszeit bis Anfang der 1950er Jahre.

Initiiert von Helga Weimer aus Dornberg, traf sich schon zweimal eine kleine Gesprächsrunde, angeführt von den beiden früheren Bezirksvorsitzenden Heinz Hilbert aus Gerichtstetten und Heinz Ullrich von Steinfurt, um das Interesse und den Rahmen dieser vorgesehenen Zusammenkunft auszuloten.

Termin am 22. September

Als voraussichtlichen Termin einigte man sich auf Sonntag, 22. September. Das Treffen soll in einem der angeführten Orte veranstaltet werden, beginnend mit einem Gottesdienst, dem sich ein gemeinsames Mittagessen und eine Kaffeetafel anschließen werden. Daneben ist eine Bilderschau vorgesehen. Einzelne Gesprächsteilnehmer wurden mit Hausaufgaben betraut, um mit den Verantwortlichen der vorgesehenen Lokalitäten eine Genehmigung zu erreichen sowie andere Aspekte abzuklären. Bei der nächsten Besprechung am Mittwoch, 22. Mai, im Schützenhaus in Rütschdorf, sollen letzte finale Beschlüsse gefasst werden.

Die früheren Ortsgruppen waren vor Jahrzehnten, in der Blütezeit der Bewegung, sehr aktiv und vielfältig in ihrem Programm. Als Höhepunkte gelten die vielen mehrtägigen Ausflüge, organisiert vom Bezirk, auch in benachbarte Bundesländer. Als besonders einprägend gestalteten sich die Partnerschaft und der Besuchsaustausch mit einer französischen Gruppe. Ein französischer Freund von damals startete später in der Politik eine steile Karriere und gelangte über einen Ministerposten sogar zum Amt des Ministerpräsidenten des westlichen Nachbarlandes. WG