Hardheim

In der Pfarrkirche St. Burkardus in Gerichtstetten Erntedankgottesdienst mit der Bäckerinnung Buchen gefeiert

Ein Dank für die Gaben der Natur

Archivartikel

Gerichtstetten.Einmal im Jahr, an Erntedank, finden die reichen Gaben der Natur den Weg in die Kirche. Dort veranschaulichen sie, wunderschön zusammengestellt, was die Schöpfung hervorbringt und was aus Menschenhand daraus gemacht werden kann. So geschehen auch am Samstag in der Pfarrkirche St. Burkardus in Gerichtstetten beim Erntedankgottesdienst mit der Bäckerinnung Buchen.

Gemeinsam mit den Ministranten und Pfarrer Andreas Rapp zogen die Mitglieder der Bäckerinnung feierlich in die Kirche ein, um in einem Gottesdienst an die Bewahrung der Schöpfung zu erinnern; sind es doch die Bäcker, die mit handwerklichem Geschick das aus den Getreidekörnern gewonnene Mehl in Backwaren und Brot verwandeln, das die Menschen ernährt.

Für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes sorgte der Singkreis Gerichtstetten unter Leitung von Brigitte Weniger. Begleitet wurde er an diesem Abend von Felix Kaiser, sowohl am Klavier als auch an der Orgel.

In seiner Predigt ging Pfarrer Andreas Rapp auf den Wandelungsprozess ein – vom Korn, das in die Erde fällt, bis zur Entstehung eines köstlichen Brotes. Auch Jesus habe sich für die Menschen verwandeln lassen, um zum Brot des Lebens zu werden. Das Wachsen und Gedeihen der Natur solle die Menschen daran erinnern und den Blick für anderes und andere zu öffnen, damit eine friedvolle Gemeinschaft entstehen könne.

Traditionell übernahmen die Bäcker die Lesung und brachten bei ihren Fürbitten die verschiedensten Backwaren mit an den Altar. Am Ende des Gottesdienstes dankte Gemeindereferentin Claudia Beger im Namen von Pfarrer Rapp aber auch der Kirchengemeinde insbesondere Ursula Müller und Gerlinde Eckert, welche den Kirchenraum mit den Backwaren und den Gaben der Natur geschmückt hatten. Dank galt auch der Bäckerinnung Buchen und Alfred Seitz, der im Vorfeld vieles organisiert hatte.

Gewürdigt wurde darüber hinaus das Engagement des Singkreises Gerichtstetten unter Leitung von Brigitte Weniger, der sich mit der musikalischen Gestaltung des Erntedankgottesdienstes nach 25 Jahren segensreichem Wirken in der Kirchengemeinde auflöst.

Bäckermeister Alfred Seitz dankte all seinen Kollegen und den vielen fleißigen Menschen in den Backstuben und Läden, die Tag ein, Tag aus mit ihrer Hände Werk und handwerklichem Geschick Brot backen.

Dank galt ebenso der Kundschaft, die mit ihrem bewussten Kauf beim Bäcker das traditionelle Bäckerhandwerk unterstützt. Anerkennende Worte richtete abschließend Peter Schlär, Obermeister der BäckerInnung Buchen, an Pfarrer Rapp und Alfred Seitz, die es möglich gemacht hätten, diesen zur Tradition gewordenen Gottesdienst in Gerichtstetten feiern zu können.

Am Ende des Gottesdienstes in Gerichtstetten teilten die Bäcker an alle Gottesdienstbesucher jeweils ein Brot aus. we