Hardheim

KjG-„Sportsnight“

Ein Tag Spaß ohne Fernseher

Archivartikel

Hardheim.Ein voller Erfolg war die am Samstag zum inzwischen siebten Mal ausgerichtete „Sportsnight“ der KjG Hardheim: An den zahlreichen in der Sporthalle des Walter-Hohmann-Schulzentrums aufgebauten Stationen war Freude an Sport und Bewegung für die rund 135 Teilnehmer zwischen acht und 14 Jahren vorprogrammiert.

So ging es nicht vor den Fernseher, sondern in Jogginganzug und Turnschuhen in den Gymnastikraum oder auf die Kletterwand, neben der unter anderem Fußball, Volleyball, Tischtennis und Federball zur Verfügung standen oder Übungen mit dem „Waveboard“ den Gleichgewichtssinn schulten. Wer es ruhiger angehen lassen wollte, konnte bei Karten- und Brettspielen besten „Denksport“ verrichten oder in der „Chill-Out-Area“ entspannen.

„Den Kindern machte das Event wie jedes Jahr sehr viel Spaß, sie trafen ihre Schulfreunde oder lernten neue Freunde kennen, wobei die Veranstaltung auch uns sehr viel Freude bereitet hat“, erklärte Philipp Pahl, der mit Sophia Bechtold das aus 30 Personen bestehende Organisationsteam leitete.

Ein besonderer Bestandteil der „Sportsnight“ war auch heuer die Übernachtung in der Schule: Nach Spiel und Spaß übernachteten die Kinder nicht etwa im heimischen Bett, sondern breiteten in der Sporthalle die Schlafsäcke aus. Nach gemeinsamem Frühstück wurden die Mädchen und Jungen am Sonntagmorgen abgeholt. ad