Hardheim

Gestern in Hardheim Kein Unfall, kein Fremdverschulden

Fahrer tot aus Lkw geborgen

Hardheim.Für Aufsehen sorgte gestern Vormittag ein Todesfall in Hardheim: Ein auswärtiger Lkw-Fahrer konnte nur noch tot aus dem Führerhaus seines Fahrzeuges geborgen werden. Die Polizei geht von einem medizinischen Notfall aus. Es gebe keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden oder gar einen Unfall.

Den Lastwagen hatte der 62-jährige Fahrer – aus Richtung Schweinberg kommend – offensichtlich noch rechtzeitig an den Fahrbahnrand der Würzburger Straße (B 27) in Höhe der Gaststätte „Bierbrunnen“ parken können. Bei der Polizei ging der Notruf gegen 8.30 Uhr ein. Bei deren Eintreffen waren die Rettungskräfte des DRK und der Notarzt schon am Unglücksort. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

Zur Behandlung war der Fahrer zunächst auf den Gehweg direkt vor dem Fahrzeug gelegt worden, was sofort zu den wildesten Spekulationen bei den Passanten führte.

Da die Todesursache unbekannt war, ermittelt die Kriminalpolizei, ob der Fahrzeuglenker möglicherweise Vorerkrankungen hatte. i.E.