Hardheim

Fastnacht im „Bauland-Haus“

Gesang, Tanz und Schunkelrunden

Archivartikel

Hardheim.Fröhliche Stunden erlebten die Bewohner des Pflegeheims „Bauland-Haus“ bei der Fastnachtsfeier am Schmutzigen Donnerstag, die nach alter Väter Sitte um genau 14.33 Uhr eröffnet wurde.

Nachdem Julia Busch im närrisch geschmückten Speisesaal den Nachmittag eröffnete und als Moderatorin durch das Programm führte, verkürzte eine launige musikalische Begrüßungsrunde die Zeit, bis die Mitarbeiter Kaffee und Krapfen servierten. Für Begeisterung sorgte das Rahmenprogramm: Zunächst zog das Ritterpaar der FG „Hordemer Wölf“ (Elmar und Irma Günther) in den voll besetzten Speisesaal ein. Nach einer närrischen Begrüßung durch das Ritterpaar begeisterten die Bambinis der „Wölf“ unter Leitung von Elke Schneeberger, Vanessa Kuhn und Selina Dambok mit ihrem Schautanz „Wir feiern Jubiläum“. Nicht zweimal bitten ließ sich auch der Nachwuchs der FG „Lustige Vögel“ Schweinberg mit dem von den Eheleuten Gehrig einstudierten, flinken Schautanz „Mini-Garde goes to Hollywood“. Zum Schluss folgte der Gardetanz des von Mona Streckert und Tamara Burger trainierten Nachwuchses der FG „Höpfemer Schnapsbrenner“. In der Bütt standen danach der von der Heimaufsicht bestellte Heimfürsprecher Hans Grimm und Betreuungsassistentin Christine Brüstle.

Mit Gesang, Tanz und Schunkelrunden erlebten die Bewohner einen tollen Nachmittag, den musikalisch der Alleinunterhalter Edgar Linder (Altheim) bereicherte. ad