Hardheim

In der Gemeindebibliothek Bücherei mit Engagement und Kreativität geleitet

Hannelore Schuh wurde verabschiedet

Archivartikel

Hardheim.Ehrungen und eine Verabschiedung gab es beim „Teamtreffen“ der Gemeindebibliothek Hardheim: Büchereileiterin Beate König zeichnete Anita Kaiser und Gustine Kistner für zehn Jahre ehrenamtliche Mithilfe in der Bücherei aus und überreichte ihnen jeweils einen kleinen Blumengruß zum Dank für ihr ehrenamtliches Wirken.

„Anita Kaiser ist im Oktober 2008 zum Team dazugekommen und Gustine Kistner bereits im Januar 2008“, erklärte sie und leitete über zur Verabschiedung von Hannelore Schuh. Nachdem sie im Januar 1999 ihren Dienst aufnahm und die Einrichtung bis zum Jahr 2011 mit viel Begeisterung und Engagement leitete, wurde sie mit dem Dank für das Geleistete verabschiedet.

Akzente gesetzt

Als Leiterin der Bibliothek und Nachfolgerin von Elmar Zegewitz setzte Schuh zahlreiche Akzente und legte großen Wert auf die Zusammenarbeit mit der im selben Gebäude untergebrachten Grundschule; auf dieser Ebene setzte sie sich stark für das am Walter-Hohmann-Schulverbund zwischenzeitlich eingeführte Leseförderprojekt „Antolin“ und die damit einhergehende Bearbeitung des Medienbestands ein: Anhand eines roten Aufklebers auf dem Buchrücken können die Kinder erkennen, ob es sich um ein „Antolin“-Buch handelt.

Auch die von Hannelore Schuh initiierten Vorlesestunden begeisterten zahlreiche Kinder. ad