Hardheim

VHS-Gruppe aus Hardheim Theaterfest in Würzburg hat viel zu bieten / Appetit auf Oper, Schauspiel und Ballett angeregt

Hervorragenden Einblick in die neue Spielzeit gewonnen

Archivartikel

Hardheim/Würzburg.Die Einladung zur festlichen Galaveranstaltung des Mainfranken Theaters Würzburg anlässlich des Theaterfestes zur Eröffnung der neuen Spielzeit 2017/18 ließ sich auch eine Hardheimer vhs-Gruppe nicht entgehen.

Auszüge aus Oper und Schauspiel

Denn dieses Ereignis des vom Intendanten Markus Trabusch als Vier-Sparten-Haus charakterisierten Mainfranken Theaters eröffnete den Theaterfreunden durch die Mitwirkung des Philharmonischen Orchesters Würzburg und den Ensembles aller Sparten einen begeisternden Einblick in die jeweils vorgesehenen Werke der neuen Spielzeit.

Dazu gehörten aus dem Musikprogramm unter anderem Auszüge aus " Cosi fan tutte" , aus der Oper "Herzog Blaubarts Burg" von Béla Bartok und dem ergänzenden Ballett "Le Sacre du printemps" von Igor Strawinsky sowie ebenso aus dem Ballett "Cinderella" von Sergej Prokofjew.

Zu hören gab es außerdem die Ouvertüre von Verdis Oper "Die Sizilianische Vesper" und die von bisherigen und neuen Solisten gestalteten imponierenden Melodien aus "Die Csardasfürstin" und "Der Barbier von Sevilla". Auch der Chor imponierte bei seinen Auftritten mit seinen Melodien.

Aus dem Schauspielprogramm begeisterten unter anderem insbesondere amüsante und vergnügliche Teile aus "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" und "Was ihr wollt", mit dem das Theaterprogramm für den Theaterring U mit den Abonnenten der VHS Hardheim am Samstag, 14. Oktober, eröffnet werden wird.

Dafür und für "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" am Samstag, 4. November, sind Meldungen zur Teilnahme bei der Hardheimer VHS-Außenstelle, Telefon 06283/ 8338, oder im Rathaus , Telefon 06283/5851, möglich.

Weitere Programmpunkte, wie insbesondere das fantastisch gestaltete Ballettangebot "Don't kiss" und vieles andere mehr, begeisterte die Besucher. Diese genossen die Darbietungen und Kostproben aus den Werken der Saison 2017/18 und freuten sich mit über das Überreichen eines Förderschecks in Höhe von 250 000 Euro an den Intendanten Markus Trabusch durch Bruno Forster als dem Vorsitzenden des Theater- und Orchesterfördervereins. Dieser würdigte in seiner Laudatio die Erfolge der zurückliegenden Saison und war stolz auf die Leistungen des Theaters.

Die Ernennung des auch durch seine Auftritte bei Gastspielen in Hardheim bekannten Schauspielers und langjährigen Ensemblemitglieds Ingo Klünder zum Ehrenmitglied des Mainfranken Theaters durch den Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt wurde bei dem genussreichen und für die neue Spielzeit viel versprechenden Auftaktabend auch von den Hardheimer Teilnehmern mit viel Beifall gewürdigt. Z