Hardheim

Hardheimer Familienunternehmen feierte 50-jähriges Bestehen Festabend mit Mitarbeiterehrung / Seit 40 Jahren Mitsubishi-Vertragshändler

Jubiläumsfreude im Autohaus Richter

Das Autohaus Richter in Hardheim feierte am Freitag sein 50-jähriges Bestehen und verband damit Mitarbeiterehrungen.

Hardheim. Das Jahr 2017 bringt für das Autohaus Richter gleich mehrere Jubiläen: Vor 100 Jahren begann die Marke Mitsubishi, die Familie Richter und ihr Team seit 40 Jahren vertreten, mit der Produktion von Automobilen und zehn Jahre zuvor pachteten Horst und Margarethe Richter die frühere BP-Tankstelle in der Wertheimer Straße, aus der sich nach und nach das Autohaus entwickelte, wie man es heute kennt: Am Freitagabend gab es einen fulminanten Festakt.

Geschäftsführerin Simone Richter machte in ihrer Begrüßungsansprache deutlich, dass man sich bewusst dazu entschieden habe, den Tag im Kreise von Menschen zu verbringen, die dem Haus freundschaftlich verbunden sind, und lud zu einer Zeitreise in Wort und Bild ein.

1967 heirateten Horst und Margarethe Richter, da die Pacht der Tankstelle lediglich für Ehepaare ausgeschrieben war (die FN berichteten). Fünf Jahre später rollten erstmals japanische Fahrzeuge über die Hardheimer Straßen, als ein Händlervertrag mit Datsun (heute Nissan) abgeschlossen wurde.

Blick zurück

1977 wurde das Autohaus einer der ersten Mitsubishi-Händler Deutschlands – eine Partnerschaft, die bis heute von Erfolg gekrönt ist und den Betrieb weit über die Grenzen der Erftalgemeinde etablierte. In diesem Sinne bezeichnete Simone Richter es als große Ehre, neben zahlreichen Ehrengästen mit Dr. Kolja Rebstock auch den Geschäftsführer der Mitsubishi Motors Deutschland Automobile GmbH in Hardheim begrüßen zu können.

Die Juniorchefin schilderte, dass auch ihr persönlicher Lebensweg eng mit der Marke Mitsubishi verbunden sei. 1988 lernte sie ihren Mann Dieter kennen; gemeinsam mit Tochter Hannah sei die Familie „das Beste, was ihr im Leben passiert sei“. Ein im Gedenken an ihren 2104 verstorbenen Vater Horst Richter aufgestellter Sessel solle verdeutlichen, dass dessen Geist auch beim Jubiläum präsent sei. Schließlich habe er vor 50 Jahren gemeinsam mit seiner Frau „den Grundstein für alles gelegt, was wir heute sehen und haben“.

Danach ergriff Margarethe Richter das Wort, um für die zielgerichtete Weiterführung des Autohauses und das überragende Engagement ihrer Tochter Simone und deren Team zu danken.

Die Zeit bis zum Abendessen verkürzte eine liebevolle Hommage in Form einer Bilder- und Filmshow: Ein lebhafter Streifzug durch 50 Jahre erinnerte an zahlreiche Ereignisse wie die Präsenz an zahlreichen Hardheimer Festen, die jährliche Beteiligung am Ferienprogramm oder die in der zweiten Hälfte des letzten Jahrzehnts mehrfach durchgeführte „Tropical Night“.

Seit 2009 gehört das Autohaus auch dem Netzwerk „AC Auto Check“ an. Als „Werkstatt des Vertrauens 2017 und 2018“ sowie „Händler des Jahres 2018“ erhielt man zuletzt beachtliche Auszeichnungen. Auch Dr. Kolja Rebstock gratulierte dem Hardheimer Traditionsunternehmen zum 50. Geburtstag und brachte die seit 2014 verdoppelte Anzahl neu zugelassener Mitsubishi-Wagen in Deutschland mit Vertretern wie der Firma Richter in Verbindung: „Dieser ohne komplett neue Modelle erreichte Erfolg hängt vor allem mit familiengeführten Händlern wie dem Autohaus Richter zusammen, auf die jeder von uns äußerst stolz sein kann“, betonte Rebstock und überreichte Simone Richter die Dankesurkunde des Importeurs.

Seitens der MKG-Kreditbank des deutschen Mitsubishi-Importeurs wartete Volker Hammer mit warmen Worten auf. Er dankte für die jahrzehntelange gelebte Partnerschaft: „Wir sind sehr froh über solche Händler, die mit Liebe vorgehen“, betonte er und hielt fest, dass weder die MKG-Bank noch der Importeur sich einen besseren Händler als das Autohaus Richter wünschen könnten.

Ehrenurkunde der Innung

Dem reihte sich Hans Busalt als Vertreter der Kraftfahrzeug-Innung Rhein-Neckar-Odenwald an. Er hatte in Form der Ehrenurkunde des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes eine echte Überraschung mitgebracht. Sicher wird auch sie ihren Platz an der „Ehrenwand“ des Hardheimer Autohauses finden, die schon manche Auszeichnung der letzten 50 Jahre ziert.

Damit auch die Kunden gratulieren konnten, fand am Samstag ein gut besuchter „Tag der offenen Tür“ mit Flammkuchen-Verkostung und der Exklusiv-Premiere des neuen Coupé-SUV Mitsubishi Eclipse Cross statt. ad