Hardheim

Integrationsprojekt „Inka“ endete zum 31. Dezember In einem Pressegespräch zogen die Beteiligten eine sehr positive Bilanz / Mehrwert für die Gemeinde

Jugendhaus wurde ein Ort der Begegnung

Archivartikel

Für die Gemeinde ist durch das Projekt „Inka“ ein erheblicher Mehrwert entstanden und die Räume des Hardheimer Jugendhauses haben eine deutliche Aufwertung und Belebung erfahren.

Hardheim. Aus dem Hardheimer Jugendhaus ist eine Art Mehrgenerationentreff, ein allgemeiner Ort der Begegnung für Kurse, Veranstaltungen und Freizeitangebote geworden, die dort seit zwei Jahren parallel zu

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5420 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00