Hardheim

Krankenhaus-Förderverein Weitere 10 000 Euro übergeben / Mitgliederwerbeaktion

„Keine Selbstverständlichkeit“

Hardheim.Ein erneutes Mal übergab der Freundes- und Förderkreis Krankenhaus Hardheim dem Vorsitzenden des Krankenhausverbandes, Volker Rohm, und Verwaltungsleiter Ludwig Schön am Sonntag im Rahmen des Sommerfestes eine Spende in Höhe von 10 000 Euro.

Vor einer großen Besucherzahl bekundete Fritz-Peter Schwarz als Vorsitzender des Freundes- und Förderkreises seine Freude über diese Möglichkeit, die dank der großen Zahl von 1164 Mitgliedern des Vereins und dank der finanziellen Zuwendungen möglich werde. Er kam auf den geplanten Neu- und Umbau des Krankenhauses zu sprechen und auf das Ziel, alle Zimmer mit Nasszellen auszustatten. Hierfür hat der Freundes- und Förderkreis eine finanzielle Unterstützung in der Gesamthöhe von 200 000 Euro zugesagt. 80 000 Euro wurden bereits zur Verfügung gestellt.

Neue Mitglieder seien aber immer wieder erforderlich, um die Ziele des Verein zum Nutzen der Bevölkerung von Hardheim und Umgebung realisieren zu können. Verbandsvorsitzender Volker Rohm nahm den Scheck dankbar entgegen. Solche großzügigen Spenden seien keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Zuvor hatte Tobias Künzig über eine beachtliche Zahl verloster Preise für neue Mitglieder informiert. Gedankt wurde allen, die den Förderverein im Zusamenhang mit dessen Stand beim Sommerfest unterstützt haben: der Praxis für Krankengymnastik und Massage Adamski im Krankenhaus Hardheim, der Krankengymnastik Anette Geiger-Neumann, dem Badischen Gemeindeversicherungsverband, einer Firma für Massagesessel in Tauberbischofsheim und dem DRK, das vorführte, wie ein Defibrilator richtig eingesetzt wird. Z