Hardheim

Musikverein Schweinberg Auftritt in stimmungsvoller Atmosphäre in Garda / Venedig und Bardolino besucht

Konzertreise führte in diesem Jahr an den Gardasee

Schweinberg.Auf große Fahrt ging der Musikverein Schweinberg vom 30. Mai bis zum 2. Juni. Nachdem in den letzten Jahren diverse Konzertreisen etwa nach Südtirol, Sylt und Belgien führten, verbrachten die 50 Reiseteilnehmer unter Reiseleitung der Vorsitzenden Dorothee Kaufmann unvergessliche Tage bei sommerlichem Wetter am Gardasee. Am ersten Reisetag besichtigte man in Nogaredo die Grappa-Destillerie „Marzadro“ mit anschließender Grappa-/Likörprobe und Verköstigung und später in Malcesine die Altstadt mit Uferpromenade. Am Freitag ging es nach Venedig, wo die Fahrt mit dem Wasserbus auf dem Canale Grande zum Markusplatz führte. Ein Höhepunkt war die gemeinsame, kurzweilige Stadtführung mit Besichtigung des Markusplatzes, des Markusdoms, der Rialto-Brücke und des Dogenpalasts.

Der Samstag begann mit einer einstündigen Probe, ehe man nach Bardolino reiste und dort das Weinfest besuchte und bei sommerlichem Wetter durch die Altstadt und auf der Uferpromenade bummelte. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Einige Reiseteilnehmer nutzten nochmals die Möglichkeit zum Sightseeing in Garda. Die meisten Musiker genossen jedoch die Zeit am groß angelegten Pool-Bereich mit einem Sprung ins kühle Nass.

Nach dem gemeinsamen Essen fand ein Abendkonzert in Garda statt: Der MVS überzeugte die zahlreichen Zuhörer mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm von moderner bis volkstümlicher Blasmusik.

Einige Musiker brillierten durch klangvolle Soloparts. Dirigent Luk Murphy stellte den Musikverein vor, übernahm gekonnt mit Witz und Charme die Moderation, stellte den Gästen außerdem Hardheim und Schweinberg sowie den Odenwald vor.

Nach einigen Zugaben feierte man anschließend noch bis in die Nacht den letzten Abend. Die Heimreise am Sonntag beinhaltete eine Pause in Österreich. ad