Hardheim

Walter Hohmann-Schulverbund Vortrag von Pascal Rennen

„Lernen macht glücklich“

Archivartikel

Hardheim.Profunde Informationen aus erster Hand offerierte der von Elternbeirat und Förderverein des Walter-Hohmann-Schulzentrums am Donnerstag in der Aula veranstaltete Expertenvortrag „Lernen macht glücklich“ mit Pascal Rennen. Als Dozent der Akademie für Lernpädagogik hatte er viele praktische Tipps auf Lager. So erklärte er im Bezug auf Lerntechniken, dass das Gehirn nach Strukturen suche, die man ihm bieten müsse: „Wir müssen uns einen Überblick verschaffen, zusammenfassen und das Gelernte von Zeit zu Zeit wiederholen“, betonte Rennen. Wer nie wiederhole, vergesse die Lerninhalte alsbald.

„Einzig mit Emotionen verbundener Lernstoff bleibt erhalten“, schilderte er und empfahl, den Stoff mittels Karteikarten regelmäßig aufzuarbeiten. Dennoch benötige der Mensch Pausen, die man ihm auch einräumen müsse. Dabei müsse man zwischen inneren und äußeren Einflüssen unterscheiden. „Gerade Kinder mit schlechter Konzentrationsfähigkeit brauchen Pausen“, hielt Pascal Rennen fest und bemerkte, dass Motivation „kein im Kopf umzulegender Schalter ist“. Oft sei der Filius zwar besten Mutes, könne jedoch in der Pubertät nicht über seine Gefühle herrschen. Positives Lernen bedinge eine positive Grundstimmung und Motivation durch Druck funktioniere nur selten.

Mit Ratschlägen zum Konfliktmanagement und dem Hinweis auf „falsches Belohnen“ schloss Pascal Rennen sein Referat, das wertvolle Informationen verständlich erörterte. Dafür zeigte sich Elternbeiratsvorsitzende Melanie Knüttel mit einem Präsent erkenntlich. ad