Hardheim

Baulandhaus Hardheim Heitere Stimmung beim Frühlingsfest

Mitarbeiter unterhielten die Bewohner einfallsreich

Archivartikel

Hardheim.Für den schwungvollen Start der Bewohner des Baulandhauses und der Gäste in den Frühling sorgten am Dienstag mit dem einfallsreich gestalteten Frühlingsfest die Heimleitung mit Julia Busch an der Spitze und eine ganze Reihe von Mitarbeitern.

Durch den Nachmittag geleitete Yvonne Wolfmüller als ehrenamtliche Mitarbeiterin mit beliebten Melodien und angenehmen Klängen des Akkordeons, mit denen sie die Bewohner einmal im Monat auch bei der Singstunde zum freudigen Mitsingen bringt. Der seit elf Jahren als Heimfürsprecher tätige Hans Grimm sorgte bei seinem lustigen Auftritt als „Gärtner vom Baulandhaus“ mit Versen und Reimen für Abwechslung und heitere Stimmung. Er zauderte zwar, dem Frühling uneingeschränkte Macht einzuräumen, betonte jedoch voller Überzeugung in seinen Versen: „Jetzt ist’s so weit, dass es vorerst nicht mehr schneit. Nun kommt der Frühling an mit Macht, vieles wird jetzt neu gemacht.“ An sich selbst, mit seiner Kleidung und seinen neuen Arbeitsgeräten verdeutlichte er anschaulich, was ihm der Frühling alles bescherte. Schließlich freute er sich, den Bewohnern mit einem Frühlingssträußchen Freude zu bereiten. Im weiteren Verlauf trugen die Betreuungsassistentinnen mit einem Gedicht und einem Rätsel zum Frühlingsfest bei. Und schließlich waren auch das Bewirtungs- und Getränkeangebot ganz am Frühling orientiert. Z