Hardheim

VHS-Angebote Fahrten nach Stuttgart und nach Bregenz

Musicalfreunde begeistert von „Anastasia“

Hardheim/Buchen.Egal – ob historische Tatsache und Wahrheit oder nicht – die im gleichnamigen Musical im Stage Palladium in Stuttgart dargestellte Geschichte der letzten Zarentochter „Anastasia“ begeisterte eine weitere Gruppe von rund 50 Besuchern der am Mittwoch von der VHS-Außenstelle Hardheim in Stuttgart angebotenen Vorstellung.

Einfallsreich inszeniert

Diese sahen die Musicalfans einfallsreich und aufwändig inszeniert, von profilierten Schauspielern, Sängern und Tänzern in farbenprächtigen Bühnenbildern und Kostümen mitreißend gestaltet und getragen von hörenswerter Musik. Im Wissen um das ungewisse Schicksal der Titelfigur werteten die Besucher den Schluss des Musicals mit dem Verschwinden von „Anastasia“ ins ungewisse Dunkel als gute Lösung. Sie genossen auch die im Preis eingeschlossene kostenfreie Bewirtung mit Getränken vor Beginn der Vorstellung und in der Pause.

Diese Leistungen werden den Teilnehmern auch beim Besuch der von der VHS organisierten Fahrt am Dienstag, 26. März, zu „Anastasia“ zuteil. Der Eintrittspreis ist wieder stark reduziert. Beginn der Vordstellung ist um 18.30 Uhr. Dadurch kann die Rückkehr vor Mitternacht erfolgen. Zustiegsmöglichkeiten bestehen auf der Fahrtstrecke zwischen Hardheim und Osterburken.

Weitere VHS-Termine sind am Donnerstag, 14, Februar, um 18 Uhr im Walter-Hohmann-Schulzentrum der Informationsvortrag zu „Apulien“, am Dienstag, 19. März der Besuch der Vorpremiere des Musicals „Aladdin“ in Stage-Apollo-Theater in Stuttgart mit Anmeldungen bis spätestens zum 23. Februar. Am Dienstag, 26. März , geht es nochmals zu „Anastasia“ ins Stage-Apollo-Theater in Stuttgart.

Für den Besuch der „Bregenzer Festspiele „ im August gibt es noch einige Karten. Z