Hardheim

Begrüßung und Segnung

Neue Leiter der Wortgottesfeiern

Archivartikel

Hardheim/Höpfingen.Der Mangel an Priestern in der Seelsorgeeinheit Hardheim-Höpfingen hat zu einer Veränderung der Gottesdienstordnung geführt. Damit dennoch Gottes Gegenwart im Leben der Gemeinden zum Ausdruck gebracht wird, finden schon seit längerer Zeit an Sonntagen in einzelnen Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Wort-Gottes-Feiern statt.

In den letzten Monaten sind in Höpfingen und Hardheim neue Teams „Wortgottesdienstleiter“ entstanden. Im Rahmen einer Schulung durch Günter Stauß (Leiter der Diözesanstelle Odenwald-Tauber) und Thomas Macherauch (Dekanatsreferent Bruchsal) haben sich diese Wortgottesdienstleiter qualifiziert und gestalten regelmäßig Wort-Gottes-Feiern.

Eine Begrüßung und Segnung der Wortgottesdienstleiter findet am 10. März in Hardheim und am 16. März in Höpfingen innerhalb der Messfeiern statt.

In Hardheim hat das Mitarbeiterteam beschlossen, während der Wort-Gottes-Feier ein liturgisches Gewand zu tragen. Dieses weiße Gewand, die Albe, ist das liturgische Grundgewand und erinnert an das Taufkleid.