Hardheim

Kirchenchor St. Alban Kirchenmusik an Ostern mit besonderer Aufführung

Neue Messe von Christopher Tambling einstudiert

Archivartikel

Hardheim.Der Kirchenchor St. Alban Hardheim Chor unter der Leitung seiner Dirigentin Jutta Biller hat für Ostern eine neue Messe einstudiert: Die lateinische Messe in A von Christopher Tambling (1964 bis 2015). Sie ist im Gottesdienst am Ostermontag zu hören, der um 10.30 Uhr beginnt. Die Orgel spielt Stephanie Heiden. Einsingen ist um 8.45 Uhr in der Kirche.

Stephanie Heiden hat als Orgelbeiträge für den Gottesdienst ebenfalls Werke von Christopher Tambling ausgewählt, so dass es eine Art Gedenkfeier für den jung verstorbenen zeitgenössischen britischen Komponisten, Organisten, Chorleiter wird. Dieser hat die Messe in A den Pueri Cantores im Bistum Würzburg gewidmet. Sie wurde 2015 veröffentlicht. Christopher Tambling wurde 1964 der südwestenglischen Grafschaft Somerset geboren, wo er auch 2015 verstarb. Seine Kompositionen sind im Wesentlichen durch einen romantischen, ausdrucksstarken, klaren und leicht interpretierbarem Stil gekennzeichnet. Sie ist modern gesetzt, aber sehr harmonisch und festlich mit verschiedenen Solostellen einzelner Stimmen. i.E.