Hardheim

Am 4. Mai

„On Stage“ im „Bahnhof 1910“

Hardheim.Es gibt Veranstaltungen, da muss man an einem Abend durch sieben Kneipen ziehen, um sieben Bands zu hören. Nicht so bei der „OnStage“, die am 4. Mai ab 20 Uhr im „Bahnhof 1910“ in Hardheim zum wiederholten Male stattfindet.

Dieser Konzertabend verspricht viel akustische Musik unterschiedlicher Stilrichtungen gepaart mit einer großen Portion Individualität und Spontanität. Diese präsentieren Musiker aus ganz Deutschland, die zu einem Workshop in den Odenwald gekommen sind. Neben spontanen Acts, die sich während des Workshops zusammenfinden, spielt sich zum Beispiel das „Duo Mehrsaiter“ aus Weilheim durch ein Set spannend arrangierter Hits der letzten drei Jahrzehnte. Die beiden kommen ebenso wie René Desquiotz jedes Jahr zum Gesangs-Workshop in den „Bahnhof 1910“.

René Desquiotz überrascht mit einer hohen Stimmlage, die perfekt zu seinem Südstaaten-Folk passt. Frauke Laier aus Eichenbühl bringt mit ihrer Band Jazz und Bossa in die Runde. Neben etlichen weiteren Teilnehmern, sind nicht zuletzt auch die Organisatorin der „OnStage“, Dani Arnold aus Hardheim, zu hören. Nicht fehlen wird in dieser Runde der Auftritt von Jazzsängerin Karolina Trybala aus Leipzig, die immer wieder mit ihrer Stimme und Ausstrahlung die Zuhörer im „Bahnhof 1910“ begeistert.