Hardheim

20-Jähriger sorgte für Streit

Rausch in der Zelle ausgeschlafen

Archivartikel

Hardheim.Ein Streit hat am Mittwoch gegen 22.45 Uhr in Hardheim dafür gesorgt, dass ein 20-Jähriger in einer Polizeizelle landete. Der Mann rief bei der Polizei an, weil in einem Wagen in der Straße „Rote Au“ eine leblose Person liegen würde. Vor Ort konnten die Beamten sowie die Rettungsdienste jedoch nichts dergleichen feststellen. Denn an den Einsatzort ware neben der Polizei der Rettungsdienst, der Notarzt und die Hardheimer Feuerwehr gerufen worden. Der Anrufer war zunächst nicht mehr zu erreichen.

Der Halter des Autos teilte ihnen später mit, dass der 20-Jährige immer wieder um sein Fahrzeug schleichen würde. Als die Polizisten erneut vor Ort eintrafen, waren auch die beiden Männer anwesend. Da der 20-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand und einem Platzverweis nicht Folge leistete, sondern Widerstand leistete, wurde ihm vor Ort der Gewahrsam erklärt. Da er sich dieser Maßnahme widersetzte, nahmen ihn die Beamten mit aufs Revier. Seinen Rausch schlief der junge Mann in der Gewahrsamszelle aus.