Hardheim

Nachhall in der Sporthalle

„Richtwerte werden fast erreicht“

Hardheim.Kritik am hohen Lärmpegel und am starken Nachhall in der Sporthalle hatte Lehrerin Sonja Müller in der Bürgerfrageviertelstunde der November-Sitzung des Hardheimer Gemeinderates geübt (die FN berichteten). Alle Lehrer, die in der Sporthalle arbeiten, hätten akute Hörprobleme, so ihre Aussage.

Bürgermeister Rohm griff das Thema am Montag auf und ließ Bauamtsleiterin Denise Reichert die Ergebnisse einer Schallmessung im Jahr 2010 vortragen.

Als Richtwert gelte eine mittlere Nachhallzeit von 2,2 Sekunden, hieß es. Die Messung habe im äußeren Drittel der Halle einen Wert von 2,1 Sekunden ergeben. Im mittleren Drittel sei der Wert um 0,3 Sekunden und damit alles in allem im Gesamtdurchschnitt nur geringfügig überschritten worden. Man gehe davon aus, dass bei einer Belegung der Halle die Zielwerte erreicht werden können.

Der Vorwurf, dass die Gemeinde ihrer Fürsorgepflicht nicht nachkomme, sei damit nicht zu halten. konstatierte der Bürgermeister. i.E.