Hardheim

"Edeka-Gewinnspiel" Mütter wollen Spendensumme nach Hardheim holen / Infostände

Spielplatzaktion findet vielfältige Unterstützung

ardheim.Als absoluter Senkrechtstarter erwies sich die Teilnahme von Hardheimer Müttern an der Aktion "Spielplatz schöner machen", mit der die Edeka-Südwest die Erweiterung oder Sanierung eines bestimmten Spielplatzes mit bis zu 50 000 Euro bezuschusst: Nach fünf Tagen zählte man am Samstagmorgen schon über 12 500 abgegebene Stimmen für den Hardheimer Spielplatz im Klingenweg.

Sicher werden es nun noch mehr - die Mütter warben am Samstag mit gleich zwei Informationsständen für ihr Projekt. Vor dem Rewe-Markt wurde mit Flyern auf die Aktion aufmerksam gemacht, was bei den Hardheimern auf großes Echo stieß. Zahlreiche gaben sich dabei bereits als "Mitwirkende" zu erkennen, so auch ein Einkäufer, der schon seit mehreren Tagen seine Stimme abgibt. "Wenn man als Opa mit seinem Enkel auf die hiesigen Spielplätze geht, schämt man sich schon fast. Da kommt diese beispielhafte Aktion gerade recht und sollte es uns wert sein, mitzumachen", erklärte er. Auf dem Parkplatz der ZG-Raiffeisen-Niederlassung wurde Kinderschminken angeboten, während die jungen Mütter auch hier auf ihre Beweggründe aufmerksam machten und sich auch über die Stippvisite von Bürgermeister Volker Rohm freuten. "Die meisten kennen unser Projekt zwar schon, aber die direkte Ansprache gibt ihm vielleicht ein zusätzliches Gesicht", schilderte eine der Initiatorinnen.

Spontan hatten sich die Eltern dazu entschlossen, am am Sonntag ab 10 Uhr auf dem Schlossplatz ein Voting-Picknick mit Selbstgebackenem zu organisieren. Jedermann ist willkommen. Für Kinder gibt es Unterhaltungsmöglichkeiten. ad