Hardheim

Fortführung bis Jahresende

Stifte-Sammelaktion ist sehr erfolgreich

Archivartikel

Hardheim.In den vorläufigen Endspurt geht die am ökumenischen Weltgebetstag der Frauen begonnene Aktion „Stifte machen Mädchen stark“. Die in den Kirchen, dem Pfarrheim, den Banken, der Postagentur („Papyrus“), der Firma Maring sowie im Fotostudio/Schreibwarengeschäft Xana aufgestellten Boxen in die Kugelschreiber, Gelroller, Textmarker, Filzstifte, Druckbleistifte, Füller nebst Patronen und Korrekturmittel („Tintenkiller“) gegeben werden können, werden in der kommenden Woche abgebaut.

Erste Zählungen ergaben in Hardheim gesammelte Schreibgeräte mit einem Gesamtgewicht von 35 Kilogramm; bundesweit wurden seit März rund 5000 Kilogramm gesammelt. Die Gaben werden umweltgerecht recycelt, pro Stift wird ein Cent gutgeschrieben.

Mit 450 Stiften kann ein Kind mit Schulmaterial ausgestattet werden. Die Schreibgeräte kommen syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon zugute, um ihnen Bildung als Einstieg in ein besseres Leben zu ermöglichen. „Nie hätten wir gedacht, dass die Aktion so gut ankommt und wir so viele Stifte bekommen und sind allen Firmen und Banken unglaublich dankbar“, resümieren die erfreuten Frauen des Weltgebetstagsteams, das die Teilnahme an der Aktion initiierte. Da das Projekt noch bis Jahresende läuft, ist im Herbst eine weitere Aufstellung von Boxen geplant. ad