Hardheim

Kolpingsfamilie Hardheim Treffen mit dem Geistlichen aus Ghana

Unterstützung für Pater Paul

Archivartikel

Hardheim.Über 1300 Euro für seine Arbeit in Ghana kann sich Pater Paul Kapochina (links) freuen, der seit einigen Jahren durch die Kolpingsfamilie Hardheim und im Speziellen den „Freundeskreis Pater Paul“ unterstützt wird: Nachdem der 54-jährige Geistliche letztmals im Herbst 2012 in Hardheim weilte und in der Zwischenzeit regelmäßig per E-Mail über seine vor allem zum Wohl armer, kranker und alter Mitbürger gestarteten Projekte in Ghana informierte, stattet er seinen Freunden zur Zeit wieder einen Besuch ab. In diesem Zusammenhang lud die Kolpingsfamilie am Mittwoch in den „Badischen Hof“ ein.

Vorsitzender Alexandre Ost (Zweiter von links) und Ehrenvorsitzender Rudi Gärtner (Dritter von links) überreichten einen symbolischen Scheck an Pater Paul, der für die Zuwendung dankte und die Gruppe segnete. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Pater Paul und seine Projekte in Ghana zu unterstützen“, so Alexandre Ost. ad