Hardheim

Manfranken Theater Würzburg

VHS bietet noch drei Theaterfahrten

Archivartikel

Hardheim.Noch drei beachtenswerte Werke bietet das Mainfranken Theater Würzburg den Abonnenten des Theaterrings U mit den Teilnehmern der VHS-Außenstelle Hardheim gegen Ende der laufenden Spielzeit an. So wird am Samstag, 25. Mai, die neue Tanzproduktion „Muttersprache“ von Dominique Dumais mit der neuen Tanzcompagnie zu erleben sein. Es ist ihr Beitrag zum Spielzeitthema „Heimat“ Dabei heißt „Sprache“ vor allem Identität. Das ist naheliegend, wenn man bedenkt, dass die zwölf Mitglieder der neunen Tanzcompagnie aus zehn Nationen stammen und neun Muttersprachen sprechen. Das Stück entstand nach wochenlangen Improvisationen, nach der intensiven Beschäftigung der Ensemblemitglieder mit den eigenen Wurzeln und nach der Sortierung und Transponierung unzähliger Einzelaspekte in eine Art abstrahierende Körpersprache einerseits und sehr konkreten Szenen anderseits.

Dann wird am Donnerstag, 20. Juni, (Fronleichnam) um 16 Uhr die Wagner-Oper „Götterdämmerung“ als dritter Tag des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“ zu erleben sein.

Die Spielzeit endet am Sonntag, 21. Juli, mit einem weiteren Ballettangebot unter dem Thema „Chansons“. Dabei übersetzen die Tänzerinnen und Tänzer Musik in kurze Geschichten. Z