Hardheim

Neue Spielzeit

Vieles ist möglich bei der Landesbühne

Hardheim.Die vorgesehene Freilichtaufführung der Badischen Landesbühne mit „Ein toller Tag oder die Hochzeit des Figaro“ musste wegen der Witterung in die Erftalhalle verlegt werden, verfehlte aber auch dort nicht ihre Wirkung und begeisterte die große Zahl von Besuchern. Ihre Stücke für die neue Spielzeit kündigt die Badisches Landesbühne unter dem Motto „ …. – ist möglich“ an und lässt mit ihrer vorausgehenden Leerstelle jedem Theaterfreund offen, was für ihn alles möglich sein könnte. An manchen Orten, wie zum Beispiel in Eberbach, Hardheim und Mudau wird ein Großteil davon zu sehen sein. Insgesamt im Angebot sind: „Das Leben des Galilei“ von Bertolt Brecht, „Hexen“ von Peter Lund/ Danny Ashkenasi, „Der nackte Wahnsinn“ von Michael Frayn, „Komplize“ von Joe Sutton, „Amerika“ von Franz Kafka, „Die Glasmenagerie“ von Tennesssee Williams, „Don Camillo und Peppone“ von Giovannino Guareschi/Gerold Theobalt, „Mit den Ohren sehen , auf der Nase tanzen“ von Franziska Plüschke, „Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt“ von Finn-Ole Heinrich/ Dita Zipfel, „Die Bremer Stadtmusikanten“ von Peter Ensikat/Brüder Grimm, „Kiwi on the Rocks“ von Daniel Ratthel, „Magdeburg hieß früher Madagaskar“ von Zoran Drvenkar und „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans-Christian Andersen.