Hardheim

Eiserne Hochzeit in Hardheim Erna und Herbert Petrich feiern am heutigen Mittwoch im Pflegeheim Baulandhaus

Vor 65 Jahren gaben sie sich das Jawort

Hardheim/Külsheim.Nach 65 gemeinsam verbrachten Ehejahren feiern Erna und Herbert Petrich am heutigen Mittwoch in Hardheim das Fest der eisernen Hochzeit.

Seit Anfang November 2017 wohnt das Ehepaar im Pflegeheim Baulandhaus, nachdem es im November 2013 von Dresden/Coswig nach Külsheim gezogen waren, wo die Tochter samt Familie lebt.

Vorausgegangen war insbesondere für Herbert Petrich ein bewegtes Leben. Geboren wurde er am 1. März 1926 in Dresden, seine Erna erblickte am 3. November 1928 das Licht der Welt.

Soldat war Herbert Petrich seit 1943. Bereits 1944 geriet er in Belgien in amerikanische Gefangenschaft. Über das Durchgangslager in England kam er im Oktober des gleichen Jahres nach Amerika und „landete“ nach viertägiger Bahnfahrt am 20. Oktober in Kanada in „einer Art medizinischem Lager und Lazarett“.

Nach Deutschland zurückkehren konnte er 1946. In den Folgejahren übte er seine beruflichen Tätigkeiten als Kfz-Mechaniker und -Meister sowie in verschiedenen Bereichen des Dienstleistungsgewerbes aus.

Seine spätere Ehefrau, die er von Kindheit an kannte, war nach dem Schulbesuch vor allem im Haushalt und in haushalterischen Diensten tätig, betrieb mit Leidenschaft Gartenarbeit und war auch während des Kriegs zeitweise in Görlitz.

Am 10. Oktober 1953 fand die Hochzeit des seit vielen Jahren befreundeten Paares statt. Aus der Ehe gingen die Söhne Jörg und Erik sowie die Tochter Kerstin hervor. Die Petrichs können sich zudem über vier Enkel und vier Urenkel freuen.

Gefeiert wird die eiserne Hochzeit im Baulandhaus. Die FN schließen sich den sicherlich zahlreichen guten Wünschen gerne an. Z