Hardheim

Feuerwehr im Einsatz

Zum Glück kein Waldbrand

Archivartikel

Hardheim/Höpfingen.Zu einem angeblichen Waldbrand wurden am Donnerstag kurz vor 16 Uhr die Feuerwehrabteilungen Bretzingen und Hardheim sowie Höpfingen und Waldstetten gerufen.

Ein Pilot eines Sportflugzeuges mit Ziel Flugplatz Walldürn war der Meinung einen Waldbrand gesehen zu haben. Der auswärtige Pilot konnte dies nur mit dem Bereich „Bretzingen/Höpfingen in der Nähe von Windkraftenergieanlagen“ beschreiben.

Trotz ausgedehnter Suche konnte aber letztlich kein Waldbrand entdeckt werden. Der gemeldete Bereich wurde durch die Einsatzfahrzeuge, welche sich aufteilten, in unterschiedlichen Bereichen in exponierter Lage abgesucht. Nach Rücksprache mit der Leitstelle wurde schließlich der Einsatz abgebrochen. Möglicherweise könnte es sich um eine Fehldeutung gehandelt haben, da zu diesem Zeitpunkt einige Mähdrecher auf den Äckern im Einsatz waren und Staub aufwirbelten. Die Polizei Buchen war mit drei Streifenwagen unterwegs auf der Suche nach einem Waldbrand.